Kronstädter Germanistiktagung

Erstaufführung des Stückes „Pflegefall“ von Carmen E. Puchianu und Robert G. Elekes

Donnerstag, 27. März 2014

Kronstadt (ADZ) - „Einmal von Eros zu Thanatos und zurück, bitte!“ Auf Spurensuche in der deutschen Kultur, Literatur und Sprache  – so lautet das Thema der siebzehnten Auflage der Internationalen Germanistiktagung in Kronstadt/Braşov, die zwischen dem 3. und 5. April stattfindet. Veranstalter ist die Philologische Fakultät der Kronstädter „Transilvania“-Universität. Die Anreise der Gäste erfolgt am Donnerstag. Am selben Abend ist eine erste Besprechungsrunde im Hinblick auf den X. Kongress der Gesellschaft der Germanistik Rumäniens (2015 in Kronstadt) anberaumt, an der sich Vertreter der Zweigstellen beteiligen. Die festliche Eröffnung der Tagungsarbeiten mit einem Kurzauftritt von Peter Klein (Trompete) und Paul Cristian (Klavier) findet um 9 Uhr im Konferenzraum des Gästehauses „Casa Speranţei“ (Moldova Straße 2) statt, anschließend sind Vorträge im Plenum und nach der Mittagspause in zwei Sektionen vorgesehen.

Über vierzig Germanistinnen und Germanisten aus Rumänien und dem Ausland haben sich zur diesjährigen Tagung mit Vorträgen zu Themen der Kultur-, Literatur-, Sprach- und Übersetzungswissenschaft sowie der Didaktik des Deutsch-als-Fremdsprache (DaF)-Unterrichts angemeldet. Freitagabend, am 4. April, sind Tagungsgäste und Theaterliebhaber um 19.30 Uhr zur  Erstaufführung des Stücks „Pflegefall“ von Carmen E. Puchianu und Robert G. Elekes in den Veranstaltungsraum des Studentenkulturhauses (Memo Komplex), Memorandului-Straße 39  eingeladen.
Die Tagung wird von der Auslandsgesellschaft Nordrhein Westfalen/Dortmund, von Ina Schaeffler România, der Saxonia Stiftung und der Pension „Luiza“ gefördert. Partner der Veranstaltungen ist das Kulturhaus der Studenten Kronstadt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*