Kronstädter Oper trauert um Sängerin

Mittwoch, 29. August 2012

Kronstadt – Nach dem viel zu früh  Tod der international bekannten Pianistin Mihaela Ursuleasa, die ihr Debüt da begangen hat, trauert nun die Kronstädter Oper und mit ihr die Musikliebhaber um die Sopranistin Mirela Zafiri, die nach einem kurzen, schweren Leiden im Alter von noch nicht 41 Jahren gestorben ist. Seit 2001 war sie als Solistin an der Kronstädter Oper tätig und erfreute sich landesweit, aber auch international, großer Anerkennung. Als Absolventin der Bukarester Musikuniversität 1997 in der Klasse von Georgeta Stoleriu erhielt sie  2008 auch den Doktortitel im Bereich der Musikwissenschaften. Mirela Zafiri hat auch  im Ausland 120 Konzerte mit  bekannten Orchestern in Italien, Griechenland und Spanien ausgetragen. Auch ist sie Preisträgerin mehrerer einheimischer und internationaler Musikfestivals. Mirela Zafiri, die in Bukarest wohnte, mit einem griechischen Unternehmer verheiratet und Mutter einer Tochter war, wurde in ihrer Geburtsstadt Lugosch/Lugoj beigesetzt. Ihr letzter Auftritt auf der Kronstädter Bühne war am 31. März in der Rolle Lucia de Lammermoor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*