Kulissenspiel in Mediasch, Trainer geht

2. Liga: Şoimii Pankota weiter auf Erfolgskurs

Donnerstag, 08. Oktober 2015

Hinter den Kulissen des rumänischen Zweitliga-Fußballs bewegt sich oftmals mehr als auf dem Spielfeld. So endete die Partie Gaz Metan Mediasch – CSM Râmnicu Vâlcea mit einem torlosen 0:0, doch zuvor hatte der Kicker Adrian Martonca dem Mediascher Trainer richtig schlaflose Nächte bereitet. Ioan Balaur soll  von dem Kicker bei einem Auswahlverfahren Schmiergeld gefordert haben, um ihn aufzunehmen, behauptete Martonca. Zwar revidierte dieser inzwischen seine Anschuldigung, doch der Medienrummel ließ Balaur nicht kalt. Er habe schlaflose Nächte gehabt und somit auch das Spiel seiner Mannschaft nicht ordnungsgemäß vorbereiten können. Nicht zuletzt legte Balaur sein Amt als Trainer des derzeit dritten der zweiten Staffel im Fußball-Unterhaus nieder.

Tabellenführer der West-Serie ist weiterhin der FC Baia Mare, der sich in Arad von UTA 1:1 trennte. Şoimii Pankota rückte nach einem 1:0 über CS Mioveni bis auf Platz zwei der Tabelle vor. Im Duell der beiden Mannschaften aus dem Kreis Kronstadt stand es nach dem Schlusspfiff zwischen Unirea Tărlungeni und dem FC Kronstadt 2:2. Die beiden Mannschaften aus dem Kreis Karasch-Severin unterlagen an diesem siebten Spieltag. Die Karansebescher verloren klar 0:3 bei Chindia Târgoviste und der FC Bihor Großwardein bezwang Metalul Reschitza 2:1.

In der ersten Serie holten sich Bucovina Pojorâta und der AS Berceni erste Saisonsiege gegen  Farul Konstanza bzw. Bacău. Letztere wurde damit auf ihrem Höhenflug ersteinmal gestoppt. Dacia Brăila hingegen siegte 2:1 gegen Ceahlăul Piatra Neamţ und bleibt Tabellenführer; der Ex-Erstligist aus Piatra Neamţ belegt den letzten Rang in der Wertung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*