Kultur und nicht nur

Die Kulturtage des Kreises Hermannstadt werden fortgesetzt

Donnerstag, 04. September 2014

Hermannstadt - Die vierte Auflage der Kulturtage des Kreises Hermannstadt wurde am Wochenende in Talmesch/Tălmaciu eröffnet. An der Veranstaltung beteiligten sich auch die Gemeinden Jina und Sălişte. Das Projekt nimmt sich vor, nicht nur die Traditionen der verschiedenen Ortschaften in den Vordergrund zu stellen, sondern auch einen Übergang zur zeitgenössischen Kultur und Kunst zu bieten, wodurch Vertreter aller Altersgruppen zur Teilnahme animiert werden sollen.

Vergangenen Samstag fanden anlässlich der „Talmescher Tage“, zwischen 17 und 23 Uhr, ein Markt, Tanzdarbietungen und Konzerte von Bands wie „Prometeu“, „Xonia“, „N&D“ und „Compact“ statt. In Jina wurde in der Gemeindebibliothek der Workshop „Erzähle mir von deinem Dorf“ veranstaltet, welcher die Schreib- und Erzählkunst als Mittelpunkt hatte. Zwischen 18 und 21 Uhr hatten die Besucher die Möglichkeit, während einer „Stunde der klassischen Musik“ Kompositionen von J. Pachelbel, G.F. Händel, G. Holst oder L. Pollack zu genießen. Für Doku-Liebhaber und nicht nur wurden die Filme des ASTRA-Filmstudios „Der Kreis Hermannstadt. Das südliche Tor Siebenbürgens“ und „Jina – Die Geschichte eines Dorfes aus der Hermannstädter Mărginime“ gezeigt.

Das Kulturprogramm geht am 6. und 7. September in Marpod, Agnetheln/Agnita und Rothberg/Roşia mit Ausstellungen und Konzerten weiter.

Das interessierte Publikum bekommt in den nächsten Wochen auch die Gelegenheit, an verschiedenen Ausfahrten teilzunehmen. Demnach laden die Organisatoren für Samstag, den 13. September, zu einem Ausflug zu den Kirchenburgen im Kokeltal ein. Am 20. September ergibt sich die Möglichkeit eines Fahrradausflugs durch das Zeckesch-Tal/Valea Secaşelor und am 27. September sind die Wanderlustigen zu einer Wanderung zum Frecker See, in die luftige Höhe von 2011 Metern, eingeladen.    

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*