Kulturkonsortium „ACTIVARIUM“ gegründet

Dienstag, 12. Juni 2018

Arad - In Arad wurde Freitag das Gründungsdokument des Kulturkonsortiums ACTIVARIUM unterzeichnet, das eine kulturelle Manifestationsplattform der Mitglieder der Europaregion DKMT (Donau-Kreisch-Marosch-Theiß) sein möchte. Die Initiative zu dieser Neugründung ging vom Kreisrat Arad durch dessen Vorsitzenden Iustin Cionca aus. Es soll ein Forum zur besseren Bekanntmachung kultureller Werte materieller und immaterieller Natur aus der Region werden, hieß es bei der Gründungsveranstaltung, aber auch zur Ermutigung der Bürger dieser Region, sich aktiv am Kulturleben des Raums zu beteiligen, einschließlich durch Partnerschaften und durch Förderung kultureller Manifestationen der Kinder und der Jugend.

„Im Rahmen dieser Kulturplattform werden gemeinsame kulturelle Ereignisse organisiert“, sagte der Arader Kreisratsvorsitzende Iustin Cionca, „aber es sollen auch alle Kulturinstitutionen der Europaregion ermutigt werden, engere Kontakte untereinander zu pflegen und gemeinsame Auftritte anlässlich des Jahres 2021 der Kulturhauptstädte Temeswar/Timișoara und Novi Sad zu veranstalten.“

Die Konstitutivakte haben in Arad Igor Mirovic, Premierminister der Autonomen Provinz Vojwodina und amtierender Vorsitzender der Europaregion DKMT unterzeichnet, sowie Călin Dobra, Kreisratsvorsitzender Temesch, der kommende Woche für ein Jahr den geschäftsführenden DKMT-Vorsitz übernimmt, Béla Kakas, Präsident des Komitats Csongrád, Sándor Rauch, Vizepräsident des Komitats Bács-Kiskún und Iustin Cionca, der Initiator, für den Landkreis Arad.

Hauptziel des Kulturbunds der Europaregion soll es sein, dass jede Ortschaft und jede Region zum Multiplikator von Kulturintiativen werden soll, was der Förderung des kulturellen Dialogs in der Region dient und ihn effizienter strukturiert. Die Koordinierung soll von einem Ausschuss der Europaregion gesichert werden, der auf Volontariatsbasis arbeiten wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*