Kulturmanager des Deutschen Forums stellt sich vor

Die Arbeit in der deutschen Gemeinschaft macht ihm Spaß

Samstag, 05. Januar 2013

Manuel Benteler, ifa-Kulturmanager beim DFDR Sathmar
Foto: Gabriela Rist

Sathmar - Aus der Nähe von Paderborn stammt Manuel Benteler, der neue ifa-Kulturmanager beim Demokratischen Forum der Deutschen in Sathmar.

Der 32-Jährige machte eine Ausbildung  als Schreiner und studierte später Geografie, Politik und Soziologie. „Mich hat immer der naturwissenschaftliche Teil der Geografie fasziniert, wie der Mensch mit der Natur umgeht und wie sich die Städte entwickeln“, sagt Manuel Benteler. Nach einem Praktikum bei Caritas International in Freiburg, wo er bei der ehrenamtlichen Tätigkeit viele Erfahrungen sammeln konnte, beschloss Manuel Benteler sich für eine Stelle als Kulturmanager zu bewerben.

Rumänien reizte ihn, denn er hatte bereits zwei Mal die Möglichkeit gehabt, das Land zu besuchen. Vor acht Jahren machte er Urlaub in Rumänien und vor drei oder vier Jahren, während seiner Studienzeit, kam er mit seinen Kollegen zur Uni nach Klausenburg, wo die Studenten die wirtschaftliche Situation untersuchten. Schon damals fand er die verschiedenen kulturellen Einflüsse, die die Leute hier in Siebenbürgen prägen, spannend. „Es ist eine offene Kultur“, erklärt der neue ifa-Kulturmanager. Es war ihm im Voraus schwer vorstellbar wie seine Arbeit in Sathmar sein wird, aber die Aufgabe Jugendarbeit zu machen, fand er interessant.

Seit Ende August, seitdem er als Kulturmanager in Sathmar tätig ist, gelang es Manuel Benteler sich gut in der deutschen Gemeinschaft einzuleben. „Es gibt Daueraufgaben, die ich beim Forum teilweise von meinen Vorgängern übernommen habe, wie der Konversationskurs, der Spielklub, das Radioteam und die Bibliothek. Mit den Jugendlichen beim Radioteam zu arbeiten macht super Spaß, denn sie sind alle sehr engagiert. Viele von ihnen besuchen bereits die 12. Klasse, deswegen haben sie dafür gesorgt, dass auch Neue dazukommen, damit es Kontinuität gibt. Mit den Jugendlichen ist die Verständigung kein Problem, denn sie sprechen gut Deutsch. Sonst ist es manchmal schwierig“, berichtet Manuel Benteler von seinen Arbeitserfahrungen. Seit September lernt er Rumänisch und so gelingt es ihm sich besser im Alltag zurecht zu finden.

Auch wenn bereits ein paar Monate vergangen sind, seitdem er in Sathmar als Kulturmanager zu arbeiten begonnen hat, findet Manuel Benteler, dass er noch relativ neu ist in Sathmar. „Es sind sehr viele Leute hier, die in verschiedenen Bereichen wie Schule, Kirche, Forum ihre ehrenamtliche Arbeit einbringen und das finde ich faszinierend. Es war für mich eine angenehme Überraschung, dass es hier so viele aktive Menschen gibt“, schildert der Kulturmanager des Deutschen Forums seine positiven Eindrücke.

Neben den ständigen Aufgaben, die einen beachtlichen Teil seiner Arbeitszeit in Anspruch nehmen, hilft Manuel gerne auch bei anderen laufenden Projekten, wo seine Hilfe gebraucht wird. Dazu zählt u.a. seine Mitarbeit beim Sankt Martinstag oder beim Nikolausfest in Sathmar. Auch neue Ideen bringt er in die Forumsarbeit ein, wie zum Beispiel den Vorleseadventskalender. Die Kinder erhielten in der Adventszeit per E-mail jeden Tag eine Geschichte, die von Jugendlichen aus dem Radioteam oder von ehrenamtlichen Helfern vorgelesen wurde. „Durch dieses Projekt konnten wir viele Kinder erreichen und sie wurden motiviert selber zu lesen“, meint der Kulturmanager.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*