Kundgebungen zum Freiheitstag der Szekler

Mittwoch, 11. März 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem der Landesrat der Szekler 2013 den 10. März zum Freiheitstag der Szekler erklärt hatte, fanden Dienstag mehrere diesbezügliche Kundgebungen statt. Rund 1500 Teilnehmer hatten sich in Miercurea Ciuc vor dem Verwaltungspalast versammelt und sprachen sich für die „Selbstbestimmung des Szeklerlands“ aus. In der Stadt Gheorgheni fand eine ähnliche Kundgebung für „Autonomie und Regionalisierung“ statt. In einer Bittschrift an die Regierung und das Parlament, aber auch „zur Kenntnisnahme“ von Präsident Klaus Johannis, werden die Forderungen nach Selbstverwaltung betont, auch das Recht auf die Verwendung der „Szeklersymbole“.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 12.03 2015, 20:33
Super. .die Zukunft. .des neuen Roma Landes hat schon längst begonnen. .die Romas werden die Mehrheit stellen. .die Ungarn ihre Selbstständigkeit. .die Sachsen sind alle in Deutschland. .und die 5 romanisierten ...egal ...die interessiert keiner. .szekerland. .

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*