Kunst und Kultur bei der Bekämpfung der Romaphobie

Mittwoch, 22. November 2017

Bukarest (ADZ) - Vom 23. November bis zum 10. Dezember findet im Museum „Nicolae Minovici“ in Bukarest die Fotoausstellung „Roma Body Politics - No Innocent Picture“ statt, die Teil des Projektes „Die Rolle der Kultur und der bildenden Kunst in der Bekämpfung der Romaphobie“ ist. Die Ausstellung wird am 23. November um 17.30 Uhr eröffnet, gefolgt von einem Konzert der New Saraiman Fusion Band.

Das Projekt wird vom Goethe-Institut u. a. in Partnerschaft mit der Demokratischen Föderation der Roma und dem Europäischen Roma Institut für Kunst und Kultur (Berlin) durchgeführt. Die Ausstellung, realisiert mit Unterstützung von Roma-Künstlern und -Aktivisten, zeigt, wie die Roma-Sippe im Laufe der Geschichte dargestellt wurde. Bis zum 25. November finden weitere Vorträge und Gespräche statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*