Kurzferien zum 1. Mai gelten als sicher

Schönes Wetter mit Temperaturen von 25 Grad Celsius

Dienstag, 24. April 2012

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Mihai Răzvan Ungureanu hat Sonntag die Absicht der Regierung bestätigt, auf der nächsten Sitzung den 30. April als arbeitsfrei zu erklären. Die Regelung ist für die Staatsbediensteten gültig, die den Tag an einem Samstag im Mai nachholen werden. Es ergeben sich jedenfalls mit dem Wochenende, dem arbeitsfreien Montag und dem Feiertag 1. Mai vier arbeitsfreie Tage, Maikurzferien wie es heißt.

In so einem Fall interessiert das Wetter noch mehr als sonst. Das europäische Zentrum für mittelfristige Prognosen gibt für Rumänien bekannt, dass für Anfang Mai mit schönem Wetter zu rechnen ist. Sonne an der Schwarzmeerküste, Regen wird erst nach dem 3. Mai einsetzen, gutes Wetter auch im Gebirge. Für Oltenien, das Banat und Muntenien sind Höchsttemperaturen bis zu 25 Grad Celsius angesagt, sie liegen über den jährlichen Durchschnittswerten. In der Moldau wird mit 22 Grad Celsius gerechnet.

Durch die Kurzferien soll auch der Tourismus unterstützt werden. So erwartet man an der Schwarzmeerküste 25.000 Gäste, die meisten davon in Mamaia und Neptun. In Mamaia sollen die meisten Hotels öffnen, ausgenommen einige, die größere Investitionen durchführen. Angaben gibt es auch für das Prahovatal, wo rund 10.000 Touristen erwartet werden. Es wird darauf verwiesen, dass in Sinaia, in der Valea Dorului, auch noch Ski gefahren werden kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*