Kurzfilmfestival fand am Wochenende statt

Dienstag, 11. Oktober 2016

ao. Temeswar – „Sandra”, ein Kurzfilm über eine exzentrische Gruppe von Mädchen, hat den großen Preis beim Kurzfilmfestival Timishort 2016 in Temeswar gewonnen. Der Preis im Wert von 3500 Euro wurde bei der achten Auflage des Festivals vom Rumänischen Kulturinstitut bereitgestellt. Zwei Sonderauszeichnungen gingen in diesem Jahr an die Filme „Il Silenzio” aus Italien und „Con Todas Nuestras Camaras”, eine ungarische-spanische Produktion.

Der internationale Wettbewerb umfasste insgesamt 24 Kurzfilme, darunter aus Deutschland, Österreich, Schweden, Finnland, Italien, Spanien, Kuba, Brasilien, China und Rumänien. Die Festivalsektion für rumänische Kurzfilme wurde von Alexandru Badeas Produktion „Toate fluviile curg în mare” gewonnen. Kurz zusammengefasst hatte Timishort 2016 in den vier Festivaltagen 77 Kurzfilme, acht Wettbewerbssektionen, Workshops, Ausstellungen, Debatten, Konzerte und Sondervorführungen. Auch Kinder hatten eine Festivalsektion nur für sich. Sie konnten sich bei „Timikids“ insgesamt 13 Kurzfilme für Kinder zwischen 7 und 11 Jahre anschauen und durften diese zum ersten Mal auch bewerten. Als bester Kurzfilm dieser Sektion wurde die französische Animation „The short story of a fox and a mouse“ gewählt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*