Lachen, bis die Tränen kommen

Das Wiener Kindertheater in Bukarest sucht wieder kleine Schauspieler

Donnerstag, 28. November 2013

In dieses Sparschwein zahlten honorige Bürger einer französischen Provinz beim Kartenspiel, bis es geschlachtet werden musste. Von dem Erlös beschlossen sie, eine Reise in die Hauptstadt zu unternehmen – der Beginn eines Verwirrspiels, bei dem die Provinzler in den Strudel unglaublicher Ereignisse geraten...
Foto: George Dumitriu

Bukarerst - Mit „Das Sparschwein“ von Eugene Labiche neigte sich am 16. November im Theater „Ion Creangă“ die bereits zum wiederholten Mal in Bukarest stattgefundene Reihe an Aufführungen des Wiener Kindertheaters dem Ende zu. Das Besondere an dem 1994 von der österreichischen Schauspielerin und Regisseurin Sylvia Rotter in Wien ins Leben gerufenen, 2006 für rumänische Kinder in Großwardein/Oradea und 2008 in Bukarest eingeführten Projekt ist, dass sämtliche Charaktere von Kindern im Alter von sieben bis 18 Jahren interpretiert werden. Von professionellen Schauspielern minutiös vorbereitet, gehen diese in ihren meist Erwachsenenrollen völlig auf, vermitteln überzeugend deren individuelle Persönlichkeit und den Zeitgeist des klassischen Stücks. Brüllend komische Augenblicke entstehen vor allem dann, wenn die kleineren Kinder Eltern oder Liebespartner der wesentlich größeren mimen! So richtet sich das Wiener Kindertheater nicht nur an das jugendliche Publikum, sondern an alle, die einfach mal wieder von Herzen Tränen lachen möchten.

Im Vordergrund des nicht profitorientierten Projekts, das unter der Schirmherrschaft des österreichischen Botschafters, seiner Exzellenz Dr. Michael Schwarzinger, steht, ist jedoch die charakterliche und sprachliche Förderung von Kindern und Jugendlichen, die Entwicklung ihrer Kreativität und ihres Selbstbewusstseins, aber auch die Eröffnung neuer Horizonte durch Literatur, Kunst und Theater. Spielerisch entdecken sie die Ausdrucksfähigkeit ihres eigenen Körpers, die Nuancen ihrer Stimme. Durch Übungen in Aussprache, Textanalyse, Atemtechniken, Bewegungskoordination, Gedächtnistraining und das beharrliche Arbeiten in der Gruppe festigen sich Selbstvertrauen und Kommunikationsfähigkeit. Schüchterne kleine Mäuschen lernen, sich nachdrücklich zu behaupten – nicht nur für die Bühne, sondern vor allem fürs Leben.

Wer sich für das Projekt interessiert, sein Kind einschreiben oder es unterstützen möchte, findet mehr Informationen auf der Webseite www. bucuresti.teatrulvienezdecopii.ro. Bewerbungen können per Online-Formular bis zum 30. Januar eingesandt werden. Die Vorauswahl der Kandidaten findet an jedem Wochenende im Februar am Sitz des Kindertheaters, Lipscani-Straße Nr. 53, statt. Die Workshops und Proben für die Aufführung im nächsten Jahr beginnen im März und finden zweimal wöchentlich nach Wahl entweder morgens (9-11 Uhr) oder abends (17-19 Uhr) statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*