Landesweite Straßenproteste: „Wir werden täglich da sein“

Demonstranten fordern Reform der politischen Klasse

Donnerstag, 05. November 2015

Großdemo auf dem Temeswarer Opernplatz
Foto: Zoltán Pázmány

Bukarest (ADZ) - Rumäniens Bürger scheinen entschlossen, eine tiefgreifende Reform der als hoch korrupt empfundenen politischen Klasse einzufordern. Unter dem Motto „Ihr könnt uns nicht mit zwei Rücktritten kaufen“ gingen am Mittwochabend landesweit mehr als 70.000 Menschen auf die Straße.

Allein in Bukarest waren es mehr als 35.000, weitere Tausende in Temeswar, Hermannstadt, Klausenburg, Konstanza, Galatz, Jassy, Karlsburg u. a. In der Hauptstadt forderten die Demonstranten die Auflösung des Parlaments, Neuwahlen sowie eine Verschlankung der Legislative: „Wir wollten 300 und erhielten 600!“, so die Protestler in Anspielung auf das von den Politikern ignorierte Referendum von 2009, als die Wähler sich für ein Einkammerparlament ausgesprochen hatten.

Darüber hinaus stellten die Menschen klar, dass aus ihrer Sicht PSD und PNL einerlei sei und forderten eine unverbrauchte, nicht korrumpierte politische Klasse. Gewarnt wurde auch in puncto Rechtssystem: „Hände weg von der Justiz“, lautete eine der Parolen. Auch die Rumänisch-Orthodoxe Kirche wurde erstmals abgemahnt: „Wir wollen Krankenhäuser, keine Kathedralen“, riefen die Menschen, die Patriarch Daniel den Rücktritt nahelegten. Von Staatschef Klaus Johannis wurde angesichts der allgemeinen Empörung über die politische Klasse ein Technokraten-Kabinett gefordert.

Kommentare zu diesem Artikel

Michael, 09.11 2015, 12:47
Rumänien wäre nicht das erste Land, welches durch die "Jungen" auf einen neuen und besseren Weg gebracht wird - nur nicht aufgeben. Wundersam ist , daß die übrigen EU-Länder dem allerorts bekannten und bewußten Korruptionsgehabe der etablierten, regierenden Parteien immer noch so tatenlos zusehen. Ausser der Meidung des wegen Korruption angeklagten Ex-Präsidenten Ponta hat sich nichts getan. Rumänien ist ein schönes Land und hat wirklich besseres verdient.
Dieter Liebhart, 08.11 2015, 18:08
Respekt.
Wer hätte das nach 1989 nochmals für möglich gehalten?
Endlich gibt es wirkliche Hoffnung für das Land, in dem ich geboren wurde.
Ich wünsche Klaus Johannis eine glückliche Hand bei der weiteren Gestaltung der Politik.
Walter, 06.11 2015, 00:18
Ich wünsche den Rumänen viel Erfolg. Und vergesst nicht für Politiker und Staatsbedienstete die Beweislastumkehr für die Herkunft ihrer Vermögen einzufordern! In Zukunft sollen sie belegen müssen, dass sie ihre Villen, Kunstsammlungen, Autos und Bankguthaben rechtmäßig erworben und versteuert haben!
Schiebt diese korrupte Bande endlich von der Bühne der Macht! Rumänien kann mehr!!!
andre, 05.11 2015, 20:25
Steht auf, lasst uns alle aufstehen und das krebsgeschwür Korruption zu bekämpfen! Ich bin deutscher und lebe seit fünf Jahren in Rumänien. Ich liebe dieses land und wünsche mir von ganzem herzen, dass die längst überfälligen reformen durchgeführt werden, zb ein kleineres Parlament eine starke DNA ein Gesetz was die Amtszeiten für Amtsträger begrentzt. Wir müssen uns fragen in welchem Land wollen wir und können unsere Kinder gut leben...
Manfred, 05.11 2015, 20:24
Die Bevölkerung hat sich 25 Jahre lang viel zu viel gefallen lassen...oder hat das Land verlassen.Meine Sympatie haben die Demonstranten,denn eigentlich fordern sie nur Selbstverständliches ein.
Sraffa, 05.11 2015, 19:09
Das sind alles starke Auftritte mit guten Forderungen. Es ist nicht zu wünschen daß bezahlte Provokateure den noch friedlichen Protest mit diskreditierenden Aktionen in Verruf bringen werden.
Hanns, 05.11 2015, 18:47
Endlich tut sich was in Rumänien. Alle Forderungen der Demonstranten bestehen zu recht. Hoffentlich werden diese Leute nicht müde und setzen die Proteste bis zum Erfolg fort. Die politische Klasse hat es ganz eindeutig übertrieben!
Micha, 05.11 2015, 16:52
selbst wenn das ganze Land auf die Strasse geht..... die oberen koennen nicht abtreten... unmoeglich...Ein Land das so korupiert ist ??? ....Aber es war immer meine meinung... den Jungen gehoert das Land, lasst sehen was ihr erreicht und wie LANGE IHR AUSHALTET....

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*