Landwirte im Hungerstreik vor der Regierung

Samstag, 20. August 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Landwirte, die Anfang August ihren Hungerstreik vor dem Gebäude des Landwirtschaftsministeriums begonnen und dann unterbrochen hatten, üben ihren extremen Protest seit Donnerstag vor dem Regierungsgebäude aus. Es geht darum, dass 360 Millionen Euro Subvention für die Viehzucht – hauptsächlich europäische Gelder – nicht ausbezahlt wurden.
Das Landwirtschaftsministerium hatte versprochen, dass dies bis zum 15. August geschehen würde, was aber nicht der Fall war, deshalb wird wieder protestiert. Gefordert wird der Rücktritt des Ministers Achim Irimescu und des APIA-Generaldirektors Nicolae Horumbă, weil sie nicht imstande sind, die Sache zu erledigen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*