Landwirtschaftsministerium:60 Prozent geringere Maisernte

Dienstag, 02. Oktober 2012

Foto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Für dieses Jahr schätzt das Landwirtschaftsministerium die Maisernte auf rund 4,7 Millionen Tonnen, was einen Rückgang von 60 Prozent zu den 11,7 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr darstellt. Laut Berechnungen des Wirtschaftsblatts „Ziarul Financiar“ (ZF) würde dies Verluste zwischen 1 bis 1,4 Milliarden Euro für die Landwirte bedeuten. Von einem kleineren aber dennoch bedeutenden Rückgang von 30 Prozent auf 7 Millionen Tonnen geht laut „ZF“ ein Bericht der Europäischen Kommission aus dem Monat September aus. Der EU-Dachverband des Getreidehandels (COCERAL) schätzt die Maisernte für Rumänien auf 5,2 Millionen Tonnen, ein Rückgang um über 50 Prozent. Neben dem Mais wird bei Sonnenblumen mit den größten Ernteausfällen gerechnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*