Lange Haftstrafen für Radu Mazăre und Co.

Samstag, 09. Februar 2019

Bukarest (ADZ) - Im Korruptionsverfahren um die unrechtmäßige Rückerstattung von Grundstücken entlang des Meeresufers in Konstanza hat Rumäniens Oberstes Gericht am Donnerstag den früheren langjährigen Bürgermeister der Hafenstadt, Radu Mazăre, den ehemaligen Konstanzaer Kreisratschef Nicușor Constantinescu (beide PSD) und ein knappes halbes Dutzend weiterer Komplizen, darunter auch der frühere Dinamo-Mehrheitsaktionär Cristian Borcea, zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Der sich 2017 nach Madagaskar abgesetzte Mazăre wurde wegen Amtsmissbrauchs, Falschangaben, Urkundenfälschung und Gründung einer kriminellen Organisation zu neun Jahren Freiheitsentzug verurteilt, Ex-Kreisratschef Nicușor Constantinescu und der zwielichtige, bereits vorbestrafte Unternehmer Cristi Borcea zu jeweils fünf. Das Urteil des Obersten Gerichts ist rechtskräftig, die rumänischen Behörden haben entsprechend Mazăres umgehende Auslieferung zu beantragen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*