Lange Nacht der Museen in Temeswar

Kunst- und Geschichte bis am späten Abend

Donnerstag, 17. Mai 2012

Insgesamt hundert Museen beteiligen sich landesweit an der europäischen langen Nacht der Museen 2012. In Temeswar/Timişoara werden mehrere Museen und Galerien ihre Tür am Samstag bis am späten Abend offen haben.

Der letzte Eintritt sowohl beim Kunst-, als auch beim Banatermuseum wird um 22 Uhr erlaubt. Das Palais der Landesadministration am Domplatz wird für seine Besucher ab 14 Uhr offen sein. Alle Dauerausstellungen, sowie die Expo „Feminitate“ von Nadia Ioan und der Barocksaal können dort kostenlos besichtigt werden. Das Banater Museum bietet im Dachgeschoss der Theresien-Bastei gleich zwei Ausstellungen: Eine zeitweilige Ausstellung „Ceramica de Jupâneşti“ mit Keramikfässern und eine Ausstellung, die aus Serbien kommt. Diese spricht über die Propaganda während des Zweiten Weltkriegs.

Zum ersten Mal beteiligt sich in diesem Jahr auch das Banater Dorfmuseum an der langen Museumsnacht. Das Museum am Temeswarer Jagdwald wird am Samstag bis um 22 Uhr offen bleiben. Somit können die Besucher das Gelände kostenlos ab 14 Uhr besuchen.

Auch das Museum der Orthodoxen Kathedrale wird am Samstag ein längeres Programm haben. Das Museum am Victoriei-Platz Nr. 2 kann bis um 20 Uhr besichtigt werden. Die beeindruckende Uhrenausstellung des Emil-Kindlein-Museums kann am Samstag im zweiten Stock des Bega-Shopping-Centers  bis um 19 Uhr besucht werden. Mehrere Temeswarer Kunstgalerien beteiligen sich auch an der langen Nacht der Museen. Somit können folgende Galerien in Temeswar besucht werden: die Calina-Galerie (an der Mărăşeşti-Straße Nr. 1-3) bis 23 Uhr, die Helios-Galerie (am Opernplatz Nr.6) bis 20 Uhr, die Jecza- und Triade-Galerie (an der Martirilor-Straße 51/52-53) bis 24 Uhr. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*