Langes Anstehen bei der DNA zum Wochenbeginn

Antikorruptionsbehörde lädt Politgrößen vor

Mittwoch, 15. Juni 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat am Montag Vertreter der höheren Politik zu Befragungen vorgeladen. Der PSD-Vorsitzende Liviu Dragnea, der frühere Energieminister und derzeitige PSD-Abgeordnete Constantin Niţă sowie die Bürgermeisterin von Craiova, Lia Olguţa Vasilescu (PSD), mussten zu den Ermittlungen Stellung nehmen. Gegen Dragnea, bereits zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt, wird wegen Amtsmissbrauchs ermittelt. Während er von 2006 bis 2012 dem Kreisrat von Teleorman vorstand, soll er aufgrund ihrer passenden Parteizugehörigkeit seine schützende Hand über zwei Angestellte des Kreissozialamtes gehalten haben. Dragnea zeigte sich beeindruckt vom DNA-Sitz: „Am Geburtstag des Präsidenten Johannis sieht das Gebäude besonders gut aus.“ Sein Parteikollege Niţă musste sich indessen wegen Einflussnahme kraft seines Amtes verantworten: Er soll 2013 eine „Abgabe“ von fünf Prozent erbeten haben, die beim Abschluss eines Vertrages zwischen einer von der DNA nicht näher genannten Stadtverwaltung und einem privaten Unternehmen für seine Vermittlungsdienste gezahlt werden sollte. Lia Olguţa Vasilescu vervollständigte die prominente Warteschlange: 2012 soll sie laut DNA im Kommunalwahlkampf lokale Unternehmer zu „freiwilligen“ Wahlkampfspenden angehalten haben. Diese wurden in Materialien und Veranstaltungen investiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 28.06 2016, 03:04
@Linares : Sehe ich nicht anders als Sie; hier muß die ganze Mentalität geändert werden; so was macht man aber nicht so schnell und das Leben muß trotzdem weiter gehen.
Linares, 16.06 2016, 09:29
@Sraffa, indirekt fuehle ich mich durch Ihren ersten Beitrag angesprochen. Es geht hier nicht nur um "Peanuts" - nicht bei den Sozialdemokraten und auch nicht bei den Liberalen. Korruption kann man nicht an der Hoehe des Schmiergeldes messen, sondern - aber das ist nur meine persoenliche Ansicht - an den Auswirkungen. In dieser Hinsicht reicht der Platz hier fuer eine praezise Beschreibung nicht aus. Politiker, die sich der Korruption schuldig gemacht haben - aus welchen Motiven auch immer - muessen suspendiert werden und Kandidaturen muessten ihnen verwehrt werden.

Was der Rest der europaeischen Gemeinschft von dem Ausgang der Lokalwahlen haelt, schlaegt sich im Wechselkurs nieder. Da muss man nur die aktuellen Kurse rechts neben dem Kommentarfeld beobachten.

Die Chance der politischen Veraenderung ist wieder einmal vertan. Diese ist aber dringend erforderlich, oder sehen Sie das anders ?
Manfred, 16.06 2016, 08:52
sraffa,vom Prinzip richtig...Ich persönlich mache aber auch den Unterschied,wie die unterschiedlichen Parteien mit ihren schwarzen Schafen umgehen.Eine Partei schmeißt sie raus,eine andere schützt sie und unterstützt sie...
Sraffa, 16.06 2016, 01:14
@Manfred : Sie haben mich objektiv beurteilt : Ich ärgere mich hier über Kommentatoren die alle Schuld für die kriminelle Vergangenheit der Parlamentarischen Bewegung in RO den Altvorderen um Illiescu und deren Enkelchen zuschieben wollen. So einfach ist das eben nicht , denn in deren Windschatten haben sich weit über 10 Jahre lang Plünderer aus der "neoliberalen Szene" unter dem Schutzschirm von Basescu hier aus dem Staatshaushalt heraus alle Taschen voll gemacht. Das gerät hier bei so manchem Kritiker nicht nur in Vergessenheit sondern es wird nur gezielt eine soziale Bewegung diskreditiert. Ja, deren Funktionäre haben zu oft zu viel Dreck am Stecken und die kleinen Leute sind nicht willens und geistig nicht in der Lage sich von diesem Gesocks zu trennen. Es sollten aber alle Gangstergruppnen benannt werden - nicht nur die kleinen Hühnerdiebe- und zwar vor allem jene welche unter dem Deckmantel des "Fortschrittes" via Genf, Nikosia und London arbeiten. Nahezu alle traditionellen Rumänischen Parteien sind ideell bankrott, ich hetze daher nicht nur gegen eine Gruppe !
Manfred, 15.06 2016, 21:41
sraffa-Was man von Ihnen halten soll.weiß man wirklich nicht...Zuerst schimpfen Sie über die Liberalen,dann über beide" große" Parteien,dann vorherrschend über die PSD,seit Tagen nur noch über die Liberalen...was wollen Sie eigentlich mitteilen ?
Manfred, 15.06 2016, 20:10
Aurel-Findest Du es gut,das Rumänien das ärmste Land der EU ist,aber de facto alle "Volksvertreter" Millionäre sind ?Findest Du es gut,das aus diesem Grund Millionen Rumänen das Land verlassen haben ?Hast Du Dir Dir mal Gedanken gemacht,wer mittelfristig die Renten bezahlen soll ?Schlaf weiter !
Kritiker, 15.06 2016, 18:12
@Aurel - ich würde mich schämen, wenn ich so einen Schwachsinn geschrieben hätte! Solche Leute wie Sie sind das wirkliche Problem von Rumänien.
Sraffa, 15.06 2016, 16:20
Im Vergleich zu den aktuellen Anschuldigungen wegen Großbetruges und Großraubes am Staatsbudget gegen ungezählte hochrangige Vertreter der neoliberalen Regierungen und deren Finanziers wie Cocos u.a. sind die aktuellen Anschuldigungen gegen diese PSD-Leute aber eher "Spenden-peanuts" auf Rumänisch.. Allen hier rate ich an zu einer sachlichen Auseinandersetzung zu gelangen und vor allem selbst in den pol. Spiegel zu schauen. Ich frage mich was eigentlich in diesem Land nach 1989 Neues geschaffen wurde ?
gerd, 15.06 2016, 15:25
@Aurel: Es ist mir unbegreiflich wie man so einem korrupten Verbrecherhaufen vertrauen kann, was muss eigentlch noch alles passieren das Leute wie Sie endlich aufwachen?Manchmal denke ich die Rumänen wollen es gar nicht anders haben, solange es nur genug Bier und Mici gibt......wie kann man jemanden wählen der rechtskräftig verurteilt im Gefängnis ist....
Aurel, 15.06 2016, 13:09
Lineares, das sollen sie schon aczeptiren,wenn viele die socialdemokraten vertrauen und denken sie doch ruhig weiter und gehen sie weg. Damit wir ihre dummen kommentare hier nicht mer lesen - sie schwacher kopf

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*