László Tökés behält Orden „Stern Rumäniens“

Präsident Băsescu weist Ansuchen des Premiers ab

Dienstag, 27. August 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Präsident Traian Băsescu hat das Ansuchen von Premier Victor Ponta, dem Europaparlamentarier László Tökés den Orden „Stern Rumäniens“ im Rittersrang zu entziehen, abgewiesen. Ein solcher Vorschlag könne nur vom Nationalrat der Ritter des Ordens kommen und Victor Ponta sei nicht Mitglied dieses Rats.

Tökés sei zum 20. Jahrestag der Revolution von 1989 mit dem Orden „Stern Rumäniens“ ausgezeichnet worden, „aufgrund seines persönlichen Beispiels, durch das er die historische Revolte des rumänischen Volkes gegen die kommunistische Diktatur ausgelöst hat“.

Auf der diesjährigen Sommerschule in Balványos hatte Tökés gesagt, der Präsident Ungarns, Viktor Orbán, müsse Siebenbürgen als Protektorat unter die Fittiche Budapests nehmen. Auf der Sommerschule in Izvorul Mureşului hatte Präsident Băsescu dazu geäußert, dass ein Mensch, der einen solchen Vorschlag macht, nicht verdiene, weiterhin rumänischer Staatsbürger zu sein.
So sieht auch Victor Ponta die jetzige Bezugnahme auf die Ritter des Ordens „Stern Rumäniens“ als eine „bloße Ausrede“. Tökés selber meint, man habe seinen Vorschlag mit dem Protektorat „unvorstellbar“ missverstanden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*