Lebensmittel für 8800 Personen

Die verfügbaren Lebensmittelpakete wurden nicht aufgebraucht

Donnerstag, 05. März 2015

Hermannstadt – Eine Abschlussbilanz zur Verteilung der Lebensmittelhilfen seitens der EU im Rahmen des operationellen Programms zur Unterstützung der Personen mit geringem Einkommen stellte das Hermannstädter Rathaus vor. Rund 8.800 Hermannstädter nahmen in der Zeitspanne vom 17. Dezember zum 25. Februar ihre Lebensmittelpakete in Empfang, unter ihnen Rentner, Arbeitslose und Personen mit schweren oder verstärkten Behinderungen sowie Sozialhilfenempfänger. Von den knapp 9.150 auf den ursprünglichen Listen eingetragenen Personen nahmen rund 8.450 Hermannstädter die Lebensmittel in Empfang, von den auf den Zusatzlisten eingetragenen Personen hingegen nur knapp 350.

In der vorgenannten Zeitspanne koordinierten fünf Angestellte des Hermannstädter Sozialdienstes die Aktion und verteilten insgesamt 17.600 Pakete. Die Hilfen umfassten vier Liter Öl, vier Kilogramm Zucker, sechs Kilogramm Weizenmehl, sechs Kilogramm Maismehl, 800 Gramm Nudeln, acht Konserven Schweinefleisch, sechs Konserven Rindfleisch, und zehn Konserven Leberpastete. Nach Beendigung der Hilfsaktion verfügte die Stadtvewaltung über 8.000 verbliebene Lebensmittelpakete, welche auf Anordnung des zuständigen Ministeriums an sechs Gemeinden im Kreis Vâlcea verteilt wurden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*