Lebensmittel: Ombudsmann schaltet sich ein

Mittwoch, 29. März 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Ombudsmann Victor Ciorbea ist in der Angelegenheit der Qualität der Lebensmittel in den Supermärkten aktiv geworden: Allgemein wurde in den letzten Wochen darauf verwiesen, dass die großen Markenunternehmen mit „zweierlei Maßstab“ messen, was ihre Erzeugnisse betrifft: Eine höhere Qualität kommt im Westen auf den Markt, und eine geringere in Mittel- und Ost-europa. Die Visegrád-Staaten sind in der Sache in Brüssel vorstellig geworden, der Ombudsmann in Bulgarien untersucht die Erscheinung auch gesondert. In Rumänen war im Februar eine gemischte Kommission aus Parlamentariern und Vertretern des Verbraucherschutzes gebildet worden. Das Fehlen von Labors wird als ein Grund dafür angegeben, dass bisher nichts erreicht wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 29.03 2017, 12:46
Endlich tut der Ombudsmann mal das,wofür er da ist.Die Kritik an den westlichen Herstellern+Supermarktketten ist berechtigt.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*