Lehrer drohen mit Protestmarsch am 1. Juni

Dienstag, 24. Mai 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Bei den Verhandlungen von Freitag hat Premierminister Dan Cioloş den Vertretern der Lehrer mitgeteilt, dass ab 1. August 2017 eine Erhöhung ihrer Gehälter um 10 Prozent möglich sei. Das halten die Gewerkschaften für unannehmbar, sie wollen eine ähnliche Gehaltserhöhung wie die Ärzte erreichen. Bei den Verhandlungen wurde vorgeschlagen, dass eine Gehaltserhöhung von fünf Prozent ab diesem August erfolgen soll und eine weitere von fünf Prozent ab Januar 2017. Die Fortsetzung der Verhandlungen war für heute vorgesehen. Falls man nicht vorankommt, findet am 1. Juni in Bukarest der große Protestmarsch der Lehrer statt, betonte Anton Hadăr, der Vorsitzende von Alma Mater.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*