Leichenschmaus mit verdorbenen Lebensmitteln

Donnerstag, 10. März 2016

Bukarest (ADZ) - Rund hundert Personen sind in den letzten 48 Stunden in Bacău wegen akuter Lebensmittelvergiftung behandelt worden, knapp vierzig – darunter zehn Kinder – mussten ins lokale Kreiskrankenhaus eingeliefert werden. Die Menschen hatten allesamt am Wochenende an einem Tränenbrot bzw. Leichenschmaus teilgenommen und wenig später über erste Symptome einer Lebensmittelvergiftung geklagt. Im Kreiskrankenhaus von Bacău war zeitweilig  Alarmzustand. Ärzte und Pflegepersonal außerhalb der Dienstzeit wurden einbestellt, um sämtliche Patienten versorgen zu können. Die Lebensmittelinspekteure nahmen derweil die Catering-Firma des Tränenbrots unter die Lupe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*