Leipziger Wanderkino auf Rumänientournee

Mittwoch, 23. September 2015

 Temeswar – Das Deutschlandprojekt des Deutschen Kulturzentrums Temeswar geht in diesem Herbst weiter. Mit dem Fokus auf die Stadt Leipzig wird das Leipziger mobile Wanderkino präsentiert, das auf seiner Rumänientournee Anfang des kommenden Monats auch in Temeswar einen Halt machen wird.  Eine Atmosphäre, die an die Pionierzeiten des Lichtspieltheaters erinnert, kann man am 1. Oktober am Temeswarer Freiheitsplatz erleben. Dann wird das mobile Kino in einen  Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug eine Auswahl von Stummfilmen unterschiedlicher Genres vorstellen. Alle Filme werden mit Live-Musik von Gunthard Stephan (Violine) und Tobias Rank (Klavier) begleitet.  „Die Open-Air-Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Jeder Ort kann in kürzester Zeit in ein Open-Air-Kino verwandelt werden“, heißt es auf der Webseite www.wanderkino.de. Das Wanderkino aus Leipzig ist seit 1999 unterwegs.

Neben ausgedehnten Reisen durch Deutschland folgten Einladungen nach Frankreich, Slowenien, Polen, Litauen, Tschechien, Schweden, Italien, Dänemark und in die Schweiz. In diesem Sommer startete das mobile Kino eine Sommertournee durch ganz Deutschland. Die Tour wurde über Skandinavien bis nach Rumänien (Jassy, am 27. September; Kronstadt, am 29. September; Hermannstadt, am 30. September) und der Republik Moldau (Chişinău, am 28. September) erweitert. Temeswar ist die Endstation des Wanderkinos in Rumänien. Am 1. Oktober werden somit folgende Filme gezeigt: „The Wacky World of Mack Sennett“ (1914); „Die Garage“ (1922) mit Buster Keaton und „Shoulder Arms“ (1918) mit Charlie Chaplin. Die Filmvorführungen beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*