Leiter der Krankenkasse zurückgetreten

Mittwoch, 23. März 2016

Bukarest (ADZ) - Der Chef der Krankenkasse, Vasile Ciurchea, ist am Montag überraschend zurückgetreten. Nach Angaben von Regierungssprecher Dan Suciu hat Ciurchea für seine Entscheidung „persönliche Gründe“ angeführt. Der scheidende Kassenchef sagte den Medien wenig später, dass sein Entschluss keineswegs auf politische Druckausübungen, sondern vor allem auf ein „übervolles Maß“ zurückzuführen sei – er könne „die vielen Verleumdungen“ einfach nicht mehr ertragen. Ciurchea war 2014 von Ex-Premier Victor Ponta mit der Leitung der staatlichen Krankenkasse beauftragt worden, sein Nachfolger muss nun vom amtierenden Gesundheitsminister vorgeschlagen und von Regierungschef Cioloş ernannt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 24.03 2016, 02:57
Ich habe Ciurchea als kompetenten und politisch unabhängigen Fachmann kennen gelernt, d.h. er war eine Rarität im Rumänischen Staatsbetrieb.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*