Leitung des Temescher Kreisrats perfekt

Erste Sitzung, erste Überraschung

Freitag, 29. Juni 2012

Temeswar - In feierlichem Rahmen, mit Hymne, heiliger Messe und im Beisein des neuen Temeswarer Bürgermeisters Nicolae Robu mitsamt seinen beiden Stellvertretern Sorin Grindeanu und Dan Diaconu wurde der neugewählte Temescher Kreisrat gegründet.

Wenn der neue Kreisratsvorsitzende Titu Bojin, Vertreter der Sozialliberalen Union USL, wahrscheinlich in seiner folgenden vierjährigen Amtszeit mit einem Kreisrat, der eine klare USL-Mehrheit aufweist, keinerlei Überraschungen zu erwarten hat, so gab es bei der Gründungssitzung trotzdem einige Überraschungen aus den eigenen Reihen. Bis kurz vor Sitzungsstart galt Marcel Mihoc, amtierender Sekretär der Temescher PSD-Organisation, als sicherer Kandidat für eines der beiden Ämter des Vizevorsitzenden des Temescher Kreisrats. PSD Temesch, mit tatkräftiger Unterstützung des Landesvorsitzenden Victor Ponta, entschied letztlich, dass C²lin Ionel Dobra dieses Amt für vier Jahre übernehmen soll.

Mit erwarteter klarer Stimmenmehrheit wählte also der Temeswarer Kreisrat C²lin Ionel Dobra (PSD) und Marian Constantin Vasile (PNL) zu den neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisrats. Călin Ionel Dobra ist 34 Jahre alt und ein gebürtiger Lugoscher. Er ist Absolvent der Sportfakultät aus Klausenburg. Seit 2001 ist er im Lehramt tätig und seit 2007 Direktor des städtischen Sportklubs Lugosch. Der Vertreter der Nationalliberalen, Marian Constantin Vasile, 32, ist gebürtiger Temeswarer. Der Absolvent der Technischen Universität „Politehnica“ Temeswar war in den letzten fünf Jahren Manager bei der Temeswarer Siemens-Filiale. 

Von den 36 Mitgliedern des neuen Temescher Kreisrats gehören 21 der Sozialliberalen Union USL an, PDL hat 11 und PP-DD vier Vertreter im Kreisrat.

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*