Lernen Sie ADZ-Redakteure persönlich kennen

DFDH lädt zum fünften diesjährigen Hermannstädter Gespräch ein

Samstag, 17. November 2018

Hermannstadt - Am Montag, dem 26. November 2018, lädt das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt (DFDH) zur fünften Auflage der diesjährigen „Hermannstädter Gespräche“ ein. Im Spiegelsaal des Forumshauses werden Redakteure unserer Zeitung aus Bukarest, Hermannstadt/Sibiu, Kronstadt/Braşov und Temeswar/Timişoara zu Gast sein, um mit Ihnen zum Thema „Ideen und Perspektiven für die ‘Allgemeine Deutsche Zeitung’“ zu diskutieren.

In seinem Beitrag für die Sendung „@mediasres – das Medienmagazin“ des Deutschlandfunks stellte Thomas Wagner in dieser Woche die Frage nach „neuen Chancen für deutschsprachige Angebote“ in Rumänien. „TVR 1 sollte als öffentlich-rechtliches Fernsehen eigentlich mit einer ausgewogenen Distanz über die Geschehnisse berichten. Aber die Umfragen zeigen: Das Vertrauen in das Programm ist ziemlich geschwunden. Das Programm überzeugt nicht mehr als unabhängiges Produkt. Auch sie machen nicht immer, aber manchmal Propaganda für bestimmte Parteien“, erklärte Journalistik-Professor Marcel Tolcea in dem Beitrag.

Das Hermannstädter Forum lädt Sie ein, zusammen mit Werner Kremm, Raluca Nelepcu und Andreea Oance aus Temeswar, Vlad Popa, Michael Mundt und Klaus Philippi aus Hermannstadt, Ralf Sudrigian, Laura Căpăţână-Juller und Elise Wilk aus Kronstadt sowie Cristiana Scărlătescu aus Bukarest diese und andere Fragen sowie Ideen und Perspektiven, aber auch Herausforderungen für die ADZ zu diskutieren.

Die Veranstaltung beginnt am 26. November 2018 um 19 Uhr, findet im Forumshaus in der Sporergasse/Str. G. Magheru 1-3 statt und wird finanziert vom Institut für Auslandsbeziehungen (ifa).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*