LESER NEHMEN STELLUNG

Mittwoch, 02. September 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

als ehemaliger Temeswarer und gefühlsmäßig auch bleibender, besuche ich immer wieder meine Heimatstadt und pflege die Kontakte zu meinen Kollegen an der TU Politehnica.. Lese regelmäßig die ADZ online und freue mich immer auf das Erscheinen der „Banater Zeitung“, am nächsten Mittwoch.

Bei meinem letzten Besuch im Sommer 2013, beim "standardmäßigen" Stadtrundgang ging ich auch am Banater Museum (Hunyadi-Kastell) vorbei. Die Laterne mit dem Hinweis dass Temeswar als erste Stadt Europas, elektrische Straßenbeleuchtung eingeführt hat, habe ich natürlich in Augenschein genommen und dabei festgestellt dass der deutschsprachige Text fehlerhaft formuliert ist. Dass die Formulierung auch korrekt sein kann, zeigt eine Aufnahme aus dem Jahre 2005.

Temeswar strebt den Status einer Kulturhauptstadt Europas an und erwartet Jahr für Jahr viele Touristen, vor allem deutsch sprechende. Darum sollte die Stadt mit korrekten Formulierungen auf seine geschichtliche Leistungen aufmerksam machen.
Meine Bitte an Sie : prüfen Sie ob dieser Text aus dem Jahre 2013 noch immer angezeigt wird. Wenn, ja bitte veranlasse Sie dass dieser korrigiert wird.

Im Voraus, herzlichen Dank.
Roland Minges, Freiburg i. Br.

 

Antwort seitens der BZ-Redaktion

Die Laterne mit der fehlerhaften Formulierung steht immer noch in der Innenstadt, in unmittelbarer Nähe des Banater Museums. Des gleichen gibt es im Rosenpark eine deutschsprachige Tafel über Wilhelm Mühle, in der viele Fehler zu finden sind. Und das, obwohl unsere Redaktion den Temeswarer Bürgermeister Nicolae Robu darauf aufmerksam gemacht und ihm sogar – kostenfrei – eine Berichtigung zugeschickt hat.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*