Leserbeitrag

Maibaumfest 2018 in Sanktanna

Mittwoch, 06. Juni 2018

Mai-Umzug durch die Straßen der Stadt. Foto: Anca Goina

Motto: “Bei Musik und Tanz lasst die Sonne in eure Herzen "

 

Das  Maibaumfest ist nun schon seit 20 Jahren Tradition der Deutschen Schule aus Sanktanna. Schon seit einigen Wochen finden die Schüler, Lehrkräfte und Musikkapellen es als wichtig, den Aufmarsch, das Tanzen, das Singen und den Volksbrauch zu üben. Die Schüler der Sanktanna-Schule,  Struktur des Stefan-Hell-Lyzeums, üben mit den Lehrern den Gesamtablauf der Veranstaltung, stempeln die Tickets zur Verlosung, suchen beide Lämmer (weiß für Lizitation und schwarz zum Verlosen) aus, schmücken den Baum und üben jeder mit seinem Paar den Aufmarsch.

Schon früher war es bei uns und unseren Ahnen so, dass tief die Sehnsucht nach Licht und Wärme, verbunden mit dem Gefühl der Erfüllung, des Glücks und Fröhlichkeit  inmitten der Natur die Blütenpracht wohnte. So wurde der Monat Mai zum Feiern mit Musik und Tanz, unter den flatternden Bändern des Maibaums bestimmt. Da wird viel Licht, Hoffnung und Zuversicht für den weiteren Jahresablauf getankt. Jeder Teilnehmer der verschiedenen Glaubensgemeinschaften und Nationalitäten (Deutsche, Ungarn, Rumänen, Ukrainer, Roma) gab sein bestes und man fühlte sich zusammen beim Maibaumfest 2018 in Sanktanna sehr wohl. Den ganzen Nachmittag war die Tanzfläche voll besetzt von tanzlustigen Schülern und Jugendlichen.

Die Blaskapelle aus Nadlak hat die musikalische  Umrahmung geleistet. Die Gasttanzgruppen Banat Ja aus Neuarad, mit der Vorsitzenden Adelheit Simon,  Billeder Heiderose und Hatzfelder Pipatsche mit dem Tanzlehrer Hansi Müller, haben das Publikum mit Tänzen aus dem Banat verwöhnt. Dabei war auch die Tanzgruppe „Busuiocul“, mit der Kulturreferentin Rozalia Pasca aus Sanktanna.

Der Vorsitzende des DFD Sanktanna, Martin Reinholz, hat wie jedes Jahr den Baum besorgt, die Kinder angeleitet und beaufsichtigt, damit  der Maibaum  aufgestellt und geschmückt wird, die Versteigerung und Vorführung richtig läuft. Die Jungen, Lukas Raab und Filip Zdrendea, haben die Versteigerung vollzogen.

Die Gewinner der Lämmer waren: Victor Roman und  Sara Kwasknitzky.

Allein kann die Schule das Maibaumfest vor Ort nicht mehr ausrichten, aber dank  der Unterstützung des Bürgermeisters Daniel Tomu]a und  Vizebürgermeister Cornel Gligor, der Firma Romgera (die die Lämmer geschenkt hat),  der Bäckereien Roland aus Pankota und Verzauberter Backofen aus Sanktanna, EKR Sanktanna und den Förderern, wie das Haus der Heimat in Nürnberg, lebt dieses Fest jedes Jahr weiter.

Mit dabei waren auch Diana Zdrendea, Vorsitzende des Elternvereines, Pfarrer Andreas Reinholz aus Maria Radna, Gäste aus Rosenheim (die, die Schule mit Schulmöbel unterstützen), Daniel Bleibel und Franz Gretzmeier vom Verein Orfanis aus Rosenheim, die helfen, die KFZ-Werkstatt der Berufsschule in Sanktanna auszustatten sowie Mitglieder der Stadtrates.

Das Demokratische Forum der Deutschen, der Pfarrgemeinderat und die Schulleitung in Sanktanna sind stolz, den Kindern und Jugendlichen dieses Fest Jahr für Jahr bieten zu können. Man weiß dabei die Unterstützung der Eltern richtig zu nutzen und auch zu schätzen.

 Stellv. Schuldirektorin Prof. Dr. Ana Höniges, Sanktannna

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*