„Let´s Do It“ durch eine Smartphone-Anwendung

Säuberungskampagne findet erneut im Herbst statt

Freitag, 09. August 2013

Temeswar – Wenn der Sommer zu Ende geht, startet die Säuberung. Weltweit wird seit Jahren immer Ende September die Saubermachaktion „Let´s Do It!“ veranstaltet. In Rumänien wird sie erneut am 28. September stattfinden. Derzeit werden die Müllhalden und -kippen gesucht und Karten werden erstellt, damit die Freiwilligen im Herbst direkt zum Ziel gehen, den Müll und die Abfallreste aus der Natur entfernen können. Die Smartphone-Technologie wird in diesem Jahr auch in diesem Bereich eingesetzt, denn diese Karten können ab nun auch aus dem Internet abgerufen werden. Eine Smartphone-Anwendung wird den Freiwilligen alle Details bezüglich Ort und Stelle der illegalen Deponien geben.

Bis Anfang September können somit alle Freiwilligen, die ein Smartphone besitzen und Müll im Kreis Temesch/Timiş entdecken, den Abfall fotografieren und die Fotos online stellen. Die App heißt „TrashOut“ und kann von der Webseite www. TrashOut.me kostenlos heruntergeladen werden. Diese Anwendung ist für Betriebssysteme wie iPhone, Android und Windows Phone weltweit verfügbar. TrashOut ist eine weltweite Initiative gegen illegale Deponien. Ziel des Umweltprojektes ist es, den Menschen einfache Möglichkeiten zu bieten, die Umwelt positiv zu beeinflussen. Nach dem Installieren der App kann man gleich beginnen, die illegalen Müllkippen zu melden. Nachdem man das Foto geschossen hat, muss die Größe und der Typ der Kippe bestimmt werden, danach wird alles über die TrashOut-App veröffentlicht. Der jeweilige Bericht erscheint dann auf der Deponiekarte.

Eine Neuigkeit in diesem Jahr ist auch die Hilfe ausländischer Freiwilliger bei der Veranstaltung der Säuberungskampagne in Rumänien. Im Kreis Temesch weilen derzeit internationale Freiwillige aus Dubai, Indonesien, Taiwan, dem Libanon und Ägypten, die bei der Veranstaltung der Säuberungskampagne mithelfen möchten. Sie bereiten zusammen mit dem Umweltverein EcoStuff Rumänien die organisatorischen Details für den Start der Kampagne in Westrumänien vor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*