Liberale wollen Cioloş als Premier aufstellen

Cioloş erklärt sich offen gegenüber dem Vorschlag

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - Das Nationale Leitungsbüro der PNL hat sich am Montag einstimmig für die Nominierung des amtierenden Premierministers Dacian Cioloş für eine weitere Amtszeit nach der Anfang Dezember steigenden Parlamentswahl ausgesprochen und den parteifreien Politiker wenig später über diese Absicht informiert – ein Vorschlag, den Cioloş angenommen habe, wie Liberalenchefin Alina Gorghiu nach dem Treffen mit dem Regierungschef mitteilte. Gorghiu stellte zudem klar, dass für die Liberalen „nicht die Parteimitgliedschaft“ ausschlaggebend ist, sondern die Umsetzung gemeinsamer Projekte.
Cioloş selbst erläuterte wenig später in einem Gespräch mit der Tageszeitung „Adevărul“, dass er im Gespräch mit den Spitzenvertretern der Liberalen einerseits Offenheit gegenüber einer künftigen Zusammenarbeit signalisiert, andererseits aber auch klargestellt habe, dass er sich, wie bereits angekündigt, nicht am Wahlkampf beteiligen werde. Ausschlaggebend sei für ihn vor allem die Unterstützung seiner Plattform „Rumänien 100“ und deren Prinzipien und Wertevorstellungen – diese seien letztlich weit wichtiger für ein Regierungsprogramm als jede Person. Eine „ehrliche, offene und bürgernahe Regierung“ könne nämlich nur „mit Unterstützung einer Parlamentsmehrheit“ durchgezogen werden, die die gleichen Prinzipien achte, hob Cioloş hervor.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 26.10 2016, 17:13
Mir ist aufgefallen daß die bisherige Gesetzgebung sowie die Adminstration der Regierungen unter PSD-Führung in vielerlei Hinsicht fehlerhaft und ineffezient war und vor allem gemessen an dem Sozialen Anspruch mit dem sich die PSD so gerne brüstet; die Priviligierung von Kleingruppen ist noch lange nicht soziale Politik zugunsten der überwiegenden Mehrheit. Von allen vergangenen Regierungen hat sich die "geduldete" Regierung Ciolos vor allem deshalb abgehoben weil hier mit Ciolos ein erfahrender Administrator an der Spitze saß und nicht Schauspieler, Uni-Professoren oder Altstudenten. Die PSD ist aktuell schwer wählbar weil sie den Anspruch "sozial" zu sein doch eigentlich nicht erfüllt: Neoliberalismus und Klientelismus unter roter Mütze braucht keiner. Ganove allerdings tummel sich in jeder pol.Gruppierung aber dafür haben wir ja die DNA !
Sepp, 26.10 2016, 15:39
@Giftschlange, du bist ja schon ein unangenehmer Zeitgenosse der Langeweile hat und keinen hat mit dem du reden kannst, aber so einen Kommentar von sich zu geben ist nicht nett, alles madig machen, wobei doch die Entwicklung in Rumänien so positiv ist mit den ganzen Verhaftungen in Bezug auf Korruption
Bayer, 26.10 2016, 13:59
Liebe Kollegen, immer ruhig bleiben mit der Politik in Rumänien, wenn nichts mehr geht dann gibt es immer noch Zuika der hilft. Noroc !
Linares, 26.10 2016, 12:21
@giftschlange - Ich warte immer Ihre Beitraege, und zwar aus einem einzigen Grund: Sie sind ein Meister der Tatsachenverdrehung und man kann - vorausgesetzt man mag diese Ihre Eigenschaft - verdammt noch mal von Ihnen etwas lernen. Ciolos wegen seiner Duldung, sich trotz miserabler Erfolgsaussichten als Kandidat fuer die Liberalen aufstellen zu lassen, spricht eher dafuer, dass er eben kein Wendehals mit unangenehmem politischen Charakter ist. Sonst waere er wohl auf das rote Trittbrett gesprungen; dort stehen ja noch ein paar andere nun wirklich unangenehme Zeitgenossen zur Auswahl.

Um es klar zu stellen; Ich befuerchte, dass der rumaenische Waehler wieder einmal auf die Wahlkampf - Wohltaten der Roten hereinfaellt und armlang in den Eimer Scheisse greift ( z.B. von Dragnea initiierte Aufhebung von 102 Taxen wirft die Frage auf, mit was das in der naechsten PSD Legislaturperiode kompensiert wird ).
Manfred, 26.10 2016, 09:58
Er hat sich positioniert...die wohl einzige Möglichkeit,das er weitermachen kann.Besser dieser Kompromiss als einen Dragna,Ponta,Tariceanu am Steuer.Das das dem Helmut nicht gefallen kann,ist logisch.
Deutscher, 26.10 2016, 09:36
Ich finde dass was gerade in Rumänien politisch läuft SEHR GUT. Durchgreifen der Antikorruptionsbehörde und auch die Regierung ist auf einem guten Weg in stabilere Verhältnisse. Die Wähler werden dies belohnen wenn sie sehen das in jedem Bereich etwas voran geht. Es ist Zeit etwas zu verändern in diesem Land und mit dem alten Denken einiger, die glauben über den zu stehen, abzuschliessen.
giftschlange, 26.10 2016, 09:09
Na,jetzt bekennt der Ciolis endlich Farbe,was die Spatzen schon seiot seiner Bestellung zum Premierminister von den Dächern pfiffen.Diese verhalten zeigt,welcher unangenehmer,poiltischer Charakter in dieser
Person steckt.Seine Plattform "Rumänien 100" ist in Wirklichkeit nichts anderes,als ein verlängerter Arm,der PNL und Ioannis.Hält man die RumänenInnen wirklich für so dumm,dass sie das nicht schon längst erkannt haben.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*