Life Coach oder der Trainer fürs Leben

Wie man Lösungen für ein besseres Leben findet

Donnerstag, 25. April 2013

Laura Dumbravă „trainiert“ Leute fürs Leben. Foto: privat

Immer mehr wird der Begriff „Life Coach“ auch in Rumänien populär. Doch was man genau unter diesem Begriff versteht, ist meistens noch unklar. Wenn man aber das englische Wort übersetzt, bekommt man schon den Durchblick: Der Begriff „Coaching“ stammt vom englischen „to coach“ und wird mit „trainieren“ übersetzt. Der Begriff bedeutet also so viel wie Lebenstraining. Eine Art Therapie, um Lösungen für ein besseres Leben finden zu können. Life Coaching bringt Klarheit und zeigt neue Möglichkeiten. „Es ist wichtig, zu verstehen, dass Life Coaching nichts mit der Psychotherapie oder mit der Betratung zu tun hat – durch Life Coaching werden keine Ratschläge gegeben, sondern man versucht, das Beste aus dem Menschen ans Licht zu bringen, so dass letztendlich die bestimmte Person allein Lösungen für ihre Probleme findet“, sagt Laura Dumbravă. Die TV-Journalistin und Mutter von drei Kindern absolvierte vor einigen Jahren eine Ausbildung als Life Coach und hilft heute Leuten aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen, die Probleme aus dem Alltag zu lösen.

Der Begriff „Coaching“ bezeichnet eine Vielzahl von Trainings- und Beratungskonzepten zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher oder beruflicher Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen. Beispiele sind Führungs-, Umsetzungs- und Selbstmanagementkompetenzen. Der Begriff „Coach“ ist nicht geschützt. Es gibt keine staatlich anerkannte Ausbildung oder wissenschaftlich fundierte Qualitätsstandards für diese Tätigkeit.

Eigentlich ist Coaching, laut Laura Dumbravă, eine Begleitung der Person: „Es begleitet dich, dass Beste aus einer Lage zu machen, genau so wie im Sport – anders gesagt, deine Leistungen zu entdecken und zu fördern“. Ein weiterer Unterschied zur Psychotherapie ist auch, dass Life Coaching auf die Zukunft fokussiert ist und nicht auf die Vergangenheit. Der Mutter Laura Dumbravă hat die Ausbildung zum Life Coach auch in ihrem alltäglichen Leben geholfen. „Ich kann meinen Job, als auch die Beziehung zu meinem Mann und zu den Kindern besser managen“, sagt sie. Denn Life Coaching basiert auf mehrere Techniken und es wird hauptsächlich mit Fragen gearbeitet. „Mann stellt gewisse Fragen, die dann den Weg zur Findung der eigenen Lösung führen“, sagt Laura Dumbravă. Das Ganze fokussiert sich auf die Lösung und nicht auf das Problem. „Eigentlich wird man Schritt für Schritt ans Problem herangebracht, so dass die Lösung meistens von alleine auftaucht“, fügt sie hinzu.

Viele ihrer Kunden konnten bereits nach einem Treffen ihre Probleme lösen. Andere brauchen zwei, drei oder sogar vier Gesprächssessionen. Ein Fakt ist aber, dass es sich beim Life Coaching um Therapien von kurzer Dauer handelt. „Ein Kunde konnte sich seit etwa zehn Jahren nicht selbst motivieren, seine Diplomarbeit zu schreiben und seinen Abschluss zu machen. Nach einem einzigen Treffen konnte er die guten Argumente finden und begann daraufhin an seiner Diplomarbeit zu schreiben“, erzählt Life Coach Laura Dumbravă.  Ein Gespräch dauert eine Stunde und kostet in Temeswar gewöhnlich an die 100 Lei. Die Gebühr wird infolge der Anzahl der Sessionen und Gesprächspartner festgelegt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*