Liga-Neulinge proben den Aufstand

Rapid Bukarest feuert Trainer / Kein Tor im Spitzenspiel der Saison

Montag, 22. Oktober 2012

Aufstand der Zwerge: Viitorul besiegte CFR und hat nur zwei Punkte weniger als der schwach in die Saison gestartete Meister.
Foto: Agerpres

Zum wahren Favoritenschreck wurde der 12. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga: Der Meister CFR Klausenburg, aber auch Dinamo und Rapid unterlagen in dieser Runde überraschend vor eigenem Publikum. Bei Rapid hatte dies sogar die Entmachtung von Trainer Ioan Ovidiu Sabău zur Folge. Zumindest bis zum Abschluss der Herbstrunde soll für ihn Marian Rada einspringen. Im Spitzenspiel der Runde trafen sich die beiden Erstplatzierten Pandurii und Steaua in Târgu Jiu.

Mit dem torlosen Unentschieden zeigten sich beide nicht unglücklich. „Wir haben bei einer starken Mannschaft einen Punkt geholt. Wir sind gut im Rennen“, sagte nach der Partie der Steaua-Coach Laurenţiu Reghekampf. Der Trainer der Elf aus Târgu Jiu sagte seinerseits, er sei zufrieden mit dem Resultat, da er sich der Stärke von Steaua bewusst sei.

Zwei von vier Neulingen holten an diesem Spieltag wohl weniger eingeplante Punkte aus der Ferne. So gewann Viitorul Konstanza beim Titelträger aus Klausenburg 1:0 und entfernte sich etwas aus der Abstiegszone, Gloria Bistritz fuhr ihrerseits ihren zweiten Saisonsieg bei Dinamo Bukarest ein.  Auch der Erfolg des FC Kronstadt bei Rapid Bukarest kam etwas überraschend, doch mittlerweile haben die Kronstädter mehr Punkte auf ihrem Konto als ihr Gegner vom Wochenende und bescherten dem neuen Trainer Sorin Cârţu einen erfolgreichen Einstand. Buga und Ionescu hatten den FC Kronstadt bereits bis zur Pause mit 2:0 in Führung geschossen, Ilijoski konnte mit seinem Tor in der 86. Spielminute den Job seines Trainers nicht mehr retten.

Ioan Ovidiu Sabău vermochte  bei Rapid keine Mannschaft auf die Beine stellen, die den Erwartungen im Giuleşti-Stadion entsprachen. Eine stabile Abwehr, mit nur zwölf Gegentoren, ist das einzig Nennenswerte. Auch die restlichen Partien dieses Spieltages gingen mit Ein-Tor-Unterschieden zu Ende. Oţelul Galatz bezwang Astra Giurgiu 2:1. Petrolul Ploieşti und der FC Vaslui siegten je 1:0 gegen CS Turnu Severin bzw. Uni Klausenburg.

Heute  spielen noch CSMS Jassy gegen Concordia Chiajna. Spät am Abend bestreiten Dinamo und Rapid auch ihr Nachholspiel aus der 4. Runde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*