Liturgisches Programm zu Mariä Himmelfahrt

Hunderte von Wallfahrern in Maria Radna erwartet

Donnerstag, 11. August 2016

Das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel wird am 15. August begangen. Jährlich pilgern Hunderte von Wallfahrern nach Maria Radna, zum bedeutendsten Marien-Wallfahrtsort der Banater Katholiken.
Foto: Zoltán Pŕzmány

Radna - Die Basilika Minor Maria Radna wird am kommenden Wochenende von zahlreichen Pilgern aufgesucht. Hier feiert man das Hochfest „Mariä Himmelfahrt“. Das Programm beginnt am Samstag, um 11 Uhr, mit einem Festgottesdienst in slowakischer Sprache, zelebriert von dem römisch-katholischen Bischof aus Großwardein, László Böcskei, und dem Diözesanbischof Martin Roos. Abends ist um 21 Uhr ein Trompetenkonzert angesetzt. Der Sonntag startet mit einer Heiligen Messe in ungarischer Sprache um 8 Uhr. Um 10.30 Uhr ist ein dreisprachiger Gottesdienst (rumänisch, ungarisch, deutsch) geplant. Um 18 Uhr steht ein kroatischer Gottesdienst auf dem Programm und um 19 Uhr wird die Messe auf rumänisch und ungarisch gehalten.

Das Rosenkranzgebet und eine Marienandacht sind für 20 Uhr vorgesehen. Am Montag, dem 15. August, sind ganztägig Messen geplant. Das liturgische Programm beginnt um 7.30 Uhr mit einem Gottesdienst in kroatischer Sprache, wobei um 8.30 Uhr eine Messe in ungarischer Sprache auf dem Programm steht. Den Festgottesdienst in rumänischer, ungarischer und deutscher Sprache zelebriert der römisch-katholische Bischof aus Temeswar, Martin Roos. Um 13 Uhr ist eine Messe in rumänischer Sprache anberaumt. Eine Stunde später beginnt eine griechisch-katholische Messe. Am frühen Nachmittag, um 17 Uhr, steht Meditationsmusik mit Gheorghe Iovu auf dem Programm. Um 19 Uhr ist ein rumänischer Gottesdienst angesetzt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*