Liviu Dragnea für „politischen Frieden“

Dienstag, 01. September 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Sommerschule der Sozialdemokratinnen in Mamaia hat sich der Interims-Vorsitzende der PSD, Liviu Dragnea, für einen „langfristigen politischen Frieden“ ausgesprochen. Rumänien habe ein Entwicklungsprojekt für 20 - 30 Jahre nötig, mit einem Wirtschaftswachstum von sieben Prozent, und das könne nur durch Konsens zwischen den Parteien erreicht werden. Begeistert vom Erfolg der Verhandlungen über das neue Steuergesetzbuch sagte Dragnea, dass man auch beim Gesetz des Staatshaushalts 2016, dem Gesetz über die Briefwahl und dem Entlohnungsgesetz so vorgehen wolle. Dazu gehöre auch, dass man sich mit Staatspräsident Klaus Johannis berät. Der Krieg zu B²sescus Zeiten sei vorüber.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 02.09 2015, 01:59
"Kritiker" gefällt sich als Oberzensor , wenn er schon nichts sagen "darf" !
Kritiker, 01.09 2015, 20:18
Schon wieder ein verzichtbarer Kommentar von Sraffa. Haben Sie wirklich nichts anderes zu tun?
Sraffa, 01.09 2015, 03:16
Dragnea ist ein Schlitzohr : Er will Ruhe, aber das ist doch nur die Ruhe für die Taschendiebe . Das ist aber das was das Land in der poltischen Auseinandersetzung am wenigsten braucht !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*