Lob für Zusammenarbeit bei Wirtschaft und Bildung

Premier und Senatspräsident beim Tag der Deutschen Einheit

Samstag, 05. Oktober 2013

Premier Victor Ponta während seiner Ansprache zum Tag der Deutschen Einheit. Dahinter (v. r.): Botschafter Werner Hans Lauk, Senatspräsident Crin Antonescu, Bundestagsabgeordnete a. D. Susanne Kastner und Außenminister Titus Corlăţean. Weitere Gäste waren auch Vizepremier Liviu Dragnea, Viorel Hrebenciuc, AHK-Präsident Radu Merica und der österreichische Botschafter Dr. Michael Schwarzinger. Foto: Christian Binder

Bukarest (ADZ) - Am Donnerstagabend wurde im Bragadiru-Palast der Tag der Deutschen Einheit im Beisein hoher Vertreter aus Politik und Wirtschaft begangen. Die intensiven wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Rumänien und Deutschland wurden sowohl vom Gastgeber, dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Werner Hans Lauk, als auch von Premier Victor Ponta unterstrichen, wobei Ponta die Rolle deutscher Investoren bei der Schaffung von Arbeitsplätzen hervorhob.

Ebenfalls eine verbesserte Lage am Arbeitsmarkt versprechen sich sowohl der Botschafter als auch der Premier durch eine solidere Berufsausbildung nach dem Modell des dualen Ausbildungssystems in Deutschland. Lauk wünscht sich hierbei eine Entwicklung über die beiden Pilotprojekte in Kronstadt/Braşov und Temeswar/Timişoara hinaus. Der Unterricht in deutscher Sprache in Rumänien sowie die deutsche Minderheit erfüllen Botschafter Lauk zufolge eine wichtige Brückenfunktion zwischen den beiden Ländern.

Senatspräsident Crin Antonescu sicherte in seiner Rede der deutschen Minderheit die volle administrative und finanzielle Unterstützung durch den rumänischen Staat zu. Premier Victor Ponta bedankte sich speziell beim Abgeordneten Ovidiu Ganţ sowie der Bundestagsabgeordneten Susanne Kastner für die wichtige Rolle, die sie beim Treffen zwischen dem rumänischen Premierminister und Bundeskanzlerin Angela Merkel gespielt haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*