Lobenswerte Tätigkeit der Kreisvorsitzenden

Vertreterversammlung des Regionalforums Nordsiebenbürgen in Sathmar

Freitag, 01. April 2016

Die Vertreterversammlung fand im Gebäude der Handwerkskammer statt.
Foto: Gabriela Rist

Sathmar - Beim Sitz der Handwerkskammer in Sathmar/Satu Mare wurde in der vergangenen Woche die Vertreterversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Nordsiebenbürgen gehalten. Begrüßt wurden die Anwesenden von Johann Forstenheizler, Vorsitzender des Regionalforums Nordsiebenbürgen. Die Vorsitzenden der Kreisforen Sathmar, Maramuresch und Bihor berichteten über die Tätigkeit der Foren. Johann Leitner, Vorsitzender des Kreisforums Sathmar, erwähnte in seinem Bericht die wichtigsten kulturellen Veranstaltungen, die im Kreis Sathmar in den vergangenen Monaten von den Ortsforen organisiert wurden. Der Vorsitzende berichtete über die erfolgreiche Übersiedlung der deutschen Schulklassen 5-8 aus der Allgemeinschule Nr. 1 in das Theoretische Lyzeum in Großkarol/Carei.

Walter Übelhart, Vorsitzender des Kreisforums Maramuresch, informierte die Anwesenden über die kulturelle und politische Tätigkeit des Deutschen Forums in Neustadt/Baia Mare. Übelhart sprach über die Absicht des Forums in Neustadt, für die Lokalwahlen in eine Allianz einzutreten. Der Vorsitzende bat den Vorstand des Regionalforums um eine finanzielle Unterstützung für die Reparatur des Dachbereichs beim Gebäude des Forums in Neustadt. Über die Tätigkeit des Deutschen Forums in Oberwischau/Vişeu de Sus berichtete der Vorsitzende, Leopold Langtaler. Das Forum in Oberwischau habe in den vergangenen Monaten viele Aktionen durchgeführt, die zu seinem guten Image in der Stadt beitragen würden, sagte Langtaler. Bei den Lokalwahlen wird das Forum Oberwischau alleine in den Wahlkampf gehen.

Über die Forumstätigkeit im Kreis Bihor sprach der Vorsitzende Norbert Heilmann. Unter anderem erwähnte er den Gedenkgottesdienst in Großwardein/Oradea, der zur Erinnerung an die verstorbenen Russlanddeportierten vom römisch-katholischen Bischof zelebriert wurde. Heilmann berichtete auch über die schulische Tätigkeit des Forums in Großwardein. Den deutschen Kindergarten besuchen zurzeit 182 Kinder und die Schule 381Schüler. Am 1. Februar startete das Forum in Großwardein auch einen Deutschkurs. In Großwardein wird das Forum bei den Lokalwahlen keine Bündnisse schließen, sagte der Vorsitzende.

Johann Forstenheizler äußerte sich anerkennend über die Tätigkeit der Kreisvorsitzenden. Alle Projekte, die geplant wurden, sind erfolgreich durchgeführt worden. Beispielhaft wurden die Gedenkveranstaltungen für die Russlanddeportation der Sath-marer Schwaben organisiert und durchgeführt, meinte der Vorsitzende. Auch hob Forstenheizler die niveauvollen kulturellen Veranstaltungen des Ortsforums Großkarol/Carei hervor. Forstenheizler berichtete den Anwesenden auch über die neusten Publikationen, die vom Regionalforum Nordsiebenbürgen herausgegeben wurden: „Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte der deutschen Siedlungen bei Sathmar in Rumänien“ von Dr. Carl Müller und den Veranstaltungskalender des Regionalforums. Bald wird auch die ungarische Übersetzung des Buches „Und keiner weiß warum“ von Helmut Berner über die Deportation der Sathmarer Schwaben, das von Johann Forstenheizler übersetzt wurde, erscheinen. Josef Hölzli, Leiter der Sath-marer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit, sprach über die Investitionen des Forums und die Reparaturarbeiten, die u. a. in Terem/Tiream und in Sathmar/Satu Mare an den Gebäuden der Ortsforen durchgeführt werden müssen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*