Lokale Bands bei Made In TM

Von Rock über Folk bis Jazz und Indie

Mittwoch, 20. August 2014

Eine Plattform für lokale Musiker: Seit zwei Jahren fördert Made in TM die Temeswarer Musikszene. Alle Genres werden dabei abgedeckt.

Made In TM, die Bewegung zur Unterstützung der lokalen Musikszene, bereitet dieses Jahr erneut die gleichnamige Konzertveranstaltung vor, wo ausschließlich Bands und Musiker aus Temeswar auftreten werden. Am 5. und 6. September werden am Bega-Ufer, auf der „D’arc pe Mal“-Terasse, ungefähr 12 Newcomer die Chance haben, ihre eigenen Stücke zu spielen. Im vergangenen Jahr, als die Aktion zum ersten Mal stattfand, waren im Laufe von drei Tagen 18 Bands im Programm: Arc Gotic, Beat Bang!, Brum, Burning Table, The Case, Era Ticăloşilor, Grave For Sale, Implant Pentru Refuz, JazzyBIT, Mădălin Luca, Methadone Skies, Mere, Misguided, Nomega, Ora H., Rubik’s Cube, Sebastian Spanache Trio und Secret Evil Project. Das Temeswarer Publikum hatte so die Chance die derzeitige Musikszene in ihrer Stadt besser kennenzulernen und neue Bands zu entdecken. Ebenso wie 2013, stehen jeder Band 30 Minuten zur Verfügung, um ihre Stücke dem Publikum vorzuspielen. Das genaue Programm wurde noch nicht angekündigt.

Das Event Made In TM ist als Startrampe für neue Musiker gedacht – eine „Visitenkarte“ für ihre zukünftige Karriere. Dafür werden Toningenieure, Fotografen, Designer und Kameraleute zusammen arbeiten, um im nachhinein den Bands ein End-Produkt zu liefern, womit sie sich weiter bekannt machen können. Das Konzept deckt jedoch nicht nur das Veranstalten dieses Events und die Förderung neuer Künstler, sondern auch die Festigung der Temeswarer Musikszene. In der Zwischenzeit ist dadurch schon eine richtige Gemeinschaft der lokalen Künstler entstanden. „Made in TM erzeugt positive Energie und führt dazu, dass neue Initiativen in die Gänge kommen“, heißt es in der Pressemitteilung des Events.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*