Lucian-Blaga-Universität will an die Spitze

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Hermannstadt – In die Top 300 der besten Universitäten weltweit will die Lucian-Blaga-Universität mithilfe der Programme aufsteigen, welche ihr Departement für Theaterkunst entwickelt. Die Studenten der Abteilung für Theaterkunst haben Ende September eine Tournee in den Vereinigten Staaten von Amerika bestritten. Die Stücke „Antisocial“ und „Rezistenţă“ zeigten sie in der Brown University, der Pace University – New York, der Yale University – New Haven und dem Suffolk County Community College – Selden. Infolge dieser Aufführungen haben zwei der vier Einrichtungen ihr Interesse bekundet, schnellstmöglich Partnerschaften zur Hermannstädter Universität zu schließen.

„Wir haben an Treffen mit Vertretern der Leitung und der Professoren dieser vier Universitäten teilgenommen, um mögliche Partnerschaften in den Bereichen Theater, Multimedia-Systeme und Virtuelle Technologien in der Theaterkunst zu besprechen. Für das Programm ERASMUS+ haben wir Gespräche mit der Yale University – New Haven und Pace University – New York angegangen, sodass diese Partnerschaften baldmöglichst unterzeichnet werden können“, so Ioan Bondrea, der Rektor der Lucian-Blaga-Universität.

Der Rektor erklärte auch, dass die Tournee der Hermannstädter Studenten dazu beigetragen hat, dass die Universitäten vom rund ein Jahr dauernden Verfahren zur Bewilligung einer Partnerschaft abgesehen und den Entwurf des Partnerschaftsabkommens angefordert haben, damit er baldmöglichst unterzeichnet werden kann.

Die jüngsten Erfolge der Abteilung der Lucian-Blaga-Universität und die Entwicklungen, welche diese mit sich bringen, geben der Leitung und den Professoren neue Energie. „Gemeinsam mit den Kollegen in der Abteilung für Theaterkunst haben wir uns vorgenommen, dieses Departement zum Exzellenz-Bereich zu machen. Hier sollen das Lizenz-, das Master- und das Doktoratsstudium über eine Forschungsplattform verfügen. Wir wollen gemeinsam ein Zentrum zur Erforschung der Vorführungskünste und der Multimedia-Systeme schaffen, das uns in die Top 300 oder sogar Top 200 der besten Universitäten weltweit verhelfen soll.“ so Ioan Bondrea.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*