Lucian Vărşăndan für Theaterpreis nominiert

Rumänischer Hörfunk vergibt im März Preise für bedeutendste Kulturleistungen

Mittwoch, 21. Februar 2018

Temeswar – Der ehemalige Intendant des Deutschen Staatstheaters Temeswar (DSTT), Lucian Vărşăndan, wurde für den Theaterpreis des öffentlich-rechtlichen Kultursenders, Radio România Cultural, für das Jahr 2017 nominiert.

In der Preiskategorie „Theater“ wurden drei Personen nominiert, welche die rumänische Theaterszene des letzten Jahrzehnts verändert haben und deren Leistungen umso stärker 2017 ins öffentliche Bewusstsein gerückt seien, so die Pressemitteilung des Radiosenders. Lucian Vărşăndan habe die Nominierung „für das hervorragende und perspektivorientierte Management und für die Einheitlichkeit der künstlerischen Strategie des Deutschen Staatstheaters Temeswar” erhalten. In der gleichen Kategorie wurden die Kulturmanagerin Miki Branişte für das von ihr geleitete Temps-d’Images-Festival aus Klausenburg/Cluj-Napoca und der Jungtheaterfestivalproduzent Bogdan Sărătean aus Hermannstadt/Sibiu nominiert.

Der Rumänische Hörfunk vergibt alljährlich Preise für die bedeutendsten Kulturleistungen des Vorjahres. Die Preisverleihung findet traditionsgemäß im Bukarester Odeon-Theater statt, dieses Jahr am 19. März.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*