Lukoil fährt Petrotel-Raffinerie herunter

Dienstag, 07. Oktober 2014

Bukarest (ADZ) - Lukoil Romania, die zurzeit wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche im Visier der Staatsanwaltschaft und Betrugsfahnder stehende Tochter des gleichnamigen russischen Ölkonzerns, hat am Wochenende ihre Raffinerie Petrotel in Ploieşti heruntergefahren. Zur Schließung der Raffinerie wollten sich die Lukoil-Vertreter nicht äußern, sondern verlauteten lediglich, auf eine baldige Klärung der Lage zu hoffen. Die Staatsanwaltschaft Ploieşti ließ indes am Montag die beim Ölterminal in Konstanza gelagerten Rohstoffvorräte der heimischen Lukoil-Unternehmen pfänden, nachdem diese seit letzter Woche der Steuerhinterziehung und Geldwäsche in Höhe von mindestens 230 Millionen Euro verdächtigt werden. Lukoil ist seit 1998 in Rumänien präsent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*