Lukoil steigert Ausgaben 2014 auf 189 Millionen US-Dollar

Freitag, 06. März 2015

Bukarest (ADZ) - Die Ausgaben für Erkundungen und Produktion von Lukoil sind in Rumänien im vergangenen Jahr auf beachtliche 189 Millionen US-Dollar gestiegen, nach nur 7 Millionen US-Dollar 2013. Auf internationaler Ebene sind 2014 die Ausgaben für Produktion und Exploration in Shah Deniz in Aserbaidschan gestiegen, gleichzeitig begannen Erkundungsarbeiten in Ghana und Rumänien, heißt es in dem Bericht von Lukoil.

Im September 2014 hat Lukoil bei der Agentur für Mineralressourcen ANRM eine sechsmonatige Stundung bis Mai 2015 der obligatorischen Explorationsphase für ein Perimeter im Schwarzen Meer beantragt. Schuld an der Verzögerung seien unter anderem Verspätungen bei der Heranführung einer Bohranlage aus dem Golf von Mexiko.

Die Erkundungsperiode des Perimeters Ex-29 Est Rapsodia wurde auf fünf Jahre festgelegt ausgehend von dem Konzessionsvertrag vom 4 November 2011 und besteht aus zwei Phasen, eine obligatorische und eine optionale. Am 4.  November 2011 hat die Regierung zwei Konzessionen von je 1000 Quadratkilometer an die Partnerfirmen Lukoil und Vanco International genehmigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*