Lukoil stößt auf Gasvorkommen im Schwarzen Meer

Freitag, 16. Oktober 2015

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest  (ADZ) - Der russische Energiekonzern Lukoil, die Unternehmen PanAtlantic und Romgaz haben vor der rumänischen Schwarzmeerküste ein neues Gasvorkommen entdeckt, das, ersten Schätzungen zufolge, rund 30 Milliarden Kubikmeter groß sein dürfte, wie der staatliche Erdgasförderer am Mittwoch bekanntgab. Das Vorkommen, das sich über knapp 40 Quadratkilometer erstrecken könnte, befindet sich rund 170 Kilometer vor der Küste in einer Tiefe von etwa 700 Metern. Da der russische Energiekonzern 72 Prozent an der Konzession des Offshore-Areals EX30 Trident hält, obliegt ihm auch die Entscheidung über die weiteren Schritte. Sollten sich die Schätzungen bestätigen, so entspräche das Vorkommen in etwa Rumäniens Gasbedarf für drei Jahre.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*