Lungenkrankenhaus übersiedelt nach Grădişte

Neuer Kreisrat macht alten Beschluss rückgängig

Mittwoch, 06. Juli 2016

Arad - Der Arader Kreisratspräsident, Iustin Cionca, setzt einem Monaten lange andauernden Tauziehen, um ein neues Gebäude des Kreiskrankenhauses ein Ende. Die Abteilung für Lungenkrankheiten zieht nun doch in das dafür vorgesehene Gebäude, nachdem der ehemalige Interimspräsident des Kreisrates, Adrian Tolea, verfügt hatte, dass in das neue Gebäude die Abteilung der Frauen- und Geburtenklinik verlegt werden soll.

Anfänglich war das Gebäude für die TBC-Abteilung geplant, doch dann sollte die Geburtenklinik Vorzug erhalten, da im alten Gebäude bereits der Verputz abblätterte. In einer seiner ersten Amtshandlungen sagte Cionca, dass nun Mobiliar erstanden und die Leitungen angeschlossen werden um die TBC-Klinik in das neue Gebäude im Grădişte-Stadtviertel umzusiedeln. Als „nicht sinnvoll“ bezeichnete Cionca die Initiative, in das neue Gebäude die Geburtenklinik zu verlegen. Die ehemalige Leitung der Kreisverwaltung hatte sich zu dieser Maßnahme entschlossen, nachdem eine Delegation des Gesundheitsministeriums den desolaten Zustand der Geburtenklinik erkannt hatte und schlussfolgerte, dass dort „wahrhaftig die Decke einstürzt“.

Iustin Cionca sagte, dass die Fehler korrigiert werden müssen. Der Aufwand der Kreisverwaltung zum Bau der Abteilung für Lungenkrankheiten sei erheblich, aber auch notwendig gewesen, da Lungenkrankheiten im Kreis Arad häufig sind und die Bedingungen in der alten Klinik dürftig waren. Gleichzeitig beabsichtigt der Kreisrat in die Geburtenklinik zu investieren, um kurzfristig deren Funktionstüchtigkeit zu sichern. „Langfristig müssen wir ein Grundstück und die finanziellen Mittel sichern um eine neue Frauenklinik zu errichten“, so Iustin Cionca.

 

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*