Lustige „fünfte Jahreszeit“ im Banat

Mehrere Faschingsfeste finden in Westrumänien statt

Samstag, 18. Februar 2017

Temeswar - Die Faschingszeit wird auch die lustige „fünfte Jahreszeit“ genannt. Tatsache ist: man feiert anständig und isst deftig, weil darauf die lange Fastenzeit vor Ostern folgt, innerhalb welcher man eben diese Sachen nicht mehr tun kann. Bis zum Aschermittwoch, der in diesem Jahr auf den 1. März fällt, gibt es viele Faschingsveranstaltungen und -unterhaltungen in dem ganzen abendländisch geprägten Raum, so auch im Banat. Die Veranstaltungsreihe in diesem Landesteil eröffneten bereits die Berglanddeutschen mit Nudelpartys sowie mit der Eröffnung der 8. Auflage ihrer Ausstellung „Karneval der Farben“ diese Woche in der Galerie der Kreisbehörde für Kultur Karasch-Severin.

Das deutsche Forum in der Temescher Gemeinde Nadrag feiert heute Fasching mit der bereits traditionellen Bratwurstparty. Die Veranstaltung beginnt um 12.30 Uhr und wird vom Forum der Banater Berglanddeutschen mitorganisiert. Für gute Stimmung sorgen das Banater-Bergland-Musikensemble sowie der Reschitzaer Musiker Vincenzo Musi und das Duo Gassenheimer, aber auch Rudolf Pilly aus Kalan/Călan mit seiner musikalischen Säge. Am heutigen Samstagabend feiern ihr Faschingsfest auch die Neuarader mit einem bunten Maskenball. Dazu laden ab 20 Uhr das Arader Deutsche Forum und seine Jugendorganisation Banat-JA in ein Restaurant in der Temeswarer Straße ein. Gegen 25 Lei pro kostümierte Person bzw. 40 Lei pro Person ohne Maske versprechen die Veranstalter feine Tanzmusik, ein warmes Abendessen und gute Laune (dazu mehr in der kommenden BZ).

Ihren Höhepunkt erreichen die Faschingsunterhaltungen kommende Woche. In Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare wird am Freitag, dem 24. Februar, Fasching gefeiert. Die Veranstaltung findet vormittags in der Grundschule als lustiger Unterricht und nachmittags ab 15 Uhr mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-8 statt. Die Senioren der Volkshochschule sowie die Sing- und Tanzgruppe des Temeswarer Deutschen Forums, Bunter Herbstreigen und Temeswarer Liederkranz, feiern ihren Maskenball am Samstag, dem 25. Februar, ab 15 Uhr im Karl-Singer-Saal des Adam-Müller-Guttenbrunn-Hauses.

Die deutschen Jugendtanzgruppen aus dem Banat werden auch in diesem Jahr nach Warjasch/Variaş eingeladen. Die örtlichen Warjascher Spatzen, geleitet von Monica Lazea und Hansi Müller, bereiten einen großen Maskenumzug durch die Temescher Gemeinde mit dem traditionellen Hänsel-und-Gretel-Spiel vor, der mit einem Faschingsball im örtlichen Kulturheim ausklingt. Ihre Teilnahme haben die Tanzgruppen aus Billed, Großsanktnikolaus und Hatzfeld/Jimbolia, aber auch mehrere Jugendliche aus Temeswar/Timişoara und Arad bestätigt. Fasching wird heuer groß auch in Busiasch gefeiert. Zu einem bunten Maskenball mit guter Laune lädt der deutsche Stadtrat Josef Kanton ein. Und groß wird der Fasching auch in Reschitza gefeiert.

Der traditionelle Maskenball des Banater Berglands findet am selben Samstagabend in einem Reschitzaer Restaurant statt. Die lustige fünfte Jahreszeit endet mit Krapfenpartys, Narrentreiben und Letztfaschingsunterhaltungen, die in mehreren Ortschaften des Banater Berglands am Rosenmontag und Veilchendienstag abgehalten werden. Am Dienstagabend, dem 28. Februar, wird der Fasching begraben und die Narren werden wieder gläubige Christen. Bis nächstes Jahr, wenn wieder Fasching auf dem Programm steht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*