Luxemburger spielen auf der Sauerorgel

Hermannstadt und Luxemburg feiern Partnerschaft mit Sonderkonzerten

Samstag, 09. September 2017

Hermannstadt - Je ein Orgelkonzert veranstalten das Luxemburgische Kulturministerium und das Luxemburgische Honorarkonsulat in Hermannstadt/Sibiu am 17. bzw. am 24. September in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtpfarrgemeinde A.B. Hermannstadt. Der erfreuliche Anlass dazu ist das 10-jährige Jubiläum der Zusammenarbeit anlässlich der Ernennung von Luxemburg und Hermannstadt zu Europäischen Kulturhauptstädten im Jahr 2007. Die daraus entstandene Freundschaft soll unter anderen mit diesen Konzerten aufgefrischt und gepflegt werden.
Am 17. September spielt Laurent Felten um 18 Uhr an der Sauerorgel der Hermannstädter Stadtpfarrkirche. Schon vor seiner Ausbildung zum Organisten an mehreren namhaften Institutionen war er seit seinem 14. Lebensjahr Organist an mehreren Kirchen in Luxemburg. Neben seiner pädagogischen Tätigkeit arbeitet er auch als Produzent für Orgelsendungen bei Radio Luxemburg. Eines seiner musikalischen Hauptanliegen ist, lokale Komponisten in seine Konzertprogramme einzubinden. Daher ist es besonders erfreulich, dass er Musik aus seiner Heimat mitbringt und sie mit allgemein bekannteren Tönen mischt.

Am 24. September wird Gilles Leyers um 18 Uhr die Sauerorgel bespielen. Er studierte in Luxemburg und danach in weiteren europäischen Ausbildungsstätten. Nach mehreren Jahren als Organist an Luxemburger Kirchen (Stadt und Land) ist er nun freischaffender Musiker. Seine musikalische Vorliebe gehört dem Barock. Er bespielt besonders gerne historische Instrumente und wird sich daher an der über Hundert Jahre alten Sauerorgel sicher wohl fühlen. Sein Programm beinhaltet Musik des Barock sowie Musik, welche die Sauerorgel besonders gut kleidet. Die Konzerte dauern ca. 1 Stunde. Der Eintritt wird für Erwachsene 10 Lei betragen, Studenten, Senioren und Kinder bis 12 Jahre bezahlen den halben Preis. Inbegriffen ist die nachträgliche Besteigung des Turmes. Alle Musikfreunde von nah und fern sind herzlich eingeladen, die musikalische Freundschaft zwischen Luxemburg und Hermannstadt weiter zu pflegen und den Konzerten beizuwohnen.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*