Luxemburgs FC Düdelingen sorgt für Sensation

Mittwoch, 25. Juli 2012

Bukarest (ADZ) - Der luxemburgische Vertreter FC Düdelingen hat für die erste große Sensation in der diesjährigen Champions-League Saison gesorgt. Der Verein verlor zwar sein Rückspiel gegen den FC Salzburg mit 3:4, kommt aber wegen dem besseren Torverhältnis in die nächste Runde.

In der unterhaltsamen Partie in Salzburg brachte Steinmetz Düdelingen in der 26. Minute in Führung, Jantscher und Hinteregger drehten in den folgenden 11 Minuten die Partie zu Gunsten der Österreicher. In der zweiten Hälfte waren es wieder Steinmetz und Joachim, die das Spiel wieder zu Gunsten der Luxemburger gestalteten. Als ein Spieler von Düdelingen die rote Karte sah, kam es zu einer dramatischen Wendung und die Salzburger kamen noch einmal zurück, schafften aber nicht, das fünfte Tor zu erzielen. 

Cleverer als Salzburg stellte sich der israelische Meister Hapoel Kirjat Schmona an, der nach einem 0:1 im Hinspiel gegen MSK Zilina mit 2:0 gewinnen konnte. Wenig Schwierigkeiten hatten Partizan Belgrad und der FC Basel, die nach ihren Siegen vor einer Woche auch das Rückspiel gewinnen konnten. In der dritten Runde trifft CFR Klausenburg auf den tschechischen Meister Slovan Liberec.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*