Märchenhafte Puppen im Schiller-Haus

Donnerstag, 21. Mai 2015

rp. Bukarest - Seit dem 19. Mai präsentiert das Friedrich-Schiller-Kulturhaus in Bukarest in Kooperation mit der Fakultät für Angewandte Kunst und Design der Nationalen Universität der Künste die Ausstellung „Märchen mit und über Puppen“. Die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Daniela Frumuşeanu, wählte als Hauptthema der Ausstellung „die Puppe als überdimensionales Einzelstück“.

Dabei werden Exponate gezeigt, die sich stilistisch an unterschiedlichen kulturellen Mustern orientieren, so an den bekannten Großpuppen Mexikos, aber auch an weniger für übergroße Puppen bekannten Regionen wie Frankreich, dem postsowjetischen Raum oder Nordamerika. Die Exponate bringen traditionelle Märchen und Puppen auf den Weg in die Moderne und werden begleitet von Bildleisten mit künstlerischen Dokumentarzeichnungen und Farbstudien.

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Mai geöffnet und kann im Schiller-Haus (Str. Batiştei Nr. 15) Montag und Mittwoch 10-16 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10-18 Uhr und am Samstag 10-17 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*