Märzprogramm im Banater Bergland

Zahlreiche Veranstaltungen im Tietz-Zentrum

Freitag, 04. März 2016

Reschitza – Buchvorstellungen, Rundtischgespräche, Gedenken an Reschitzaer und berglanddeutsche Persönlichkeiten, Märchenstunden in deutscher Sprache für Kinder und die Vertreter-, Jahres- und Wahlversammlung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen (DFBB) – all das steht auf dem Programm des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ im März 2016.
Die Veranstaltungen haben im Banater Bergland bereits am 1. März begonnen. Im Deutschen „Alexander Tietz“-Zentrum fand die Bewertung der eingesandten Arbeiten zur 13. Auflage des internationalen Zeichenwettbewerbs für Schüler „Kinder malen ihre Heimat“ statt und am 2. März stand im Reschitzaer „Frédéric Ozanam”-Sozialzentrum die Kunstausstellung und Buchpräsentation „În umbrele destinului“ des Autors Igor Isac aus Orawitza/Oraviţa auf dem Programm.

Die Veranstaltungen in Reschitza werden am 7. März, 16 Uhr fortgesetzt: anlässlich des Internationalen Frauentags (am 8. März) wird im „Alexander Tietz“-Zentrum ein Konzert veranstaltet. Unter Koordination von Prof. Constantin Tufan Stan beteiligen sich Schüler und Lehrkräfte von der Musikschule „Filaret Barbu“ aus Lugosch/Lugoj. Das „Tietz“-Zentrum beherbergt am 8. März weitere Veranstaltungen: Um 16 Uhr ist Zeit für die Stunde der Märchen in deutscher Sprache, für Kinder aus der Grundschule. Später (18 Uhr) dreht sich alles um den Muttertag. „Die Mutter: das geliebteste Wesen!” heißt das Fest, woran sich die Schüler der IX. C Klasse des „Diaconovici - Tietz“-Lyzeums zusammen mit ihren Müttern, Großmüttern und Gästen beteiligen.

Das Deutsche „Alexander Tietz“-Zentrum ist Schauplatz mehrerer Ereignisse im März: Ein Rundtischgespräch in rumänischer Sprache zur Geschichte des Banater Berglands, mit Dipl.-Ing. Dan Perianu, ist für den 9. März, um 17 Uhr geplant; am 15. März wird hier eine Kunstausstellung von Viorica Ana Farkas, einer pensionierten Lehrerin und Praktikantin naiver Malerei aus Reschitza/Reşiţa eröffnet und die Vertreter-, Jahres- und Wahlversammlung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen steht für den 16. März, 18.30 Uhr, an. Am darauffolgenden Tag wird im „Tietz“-Zentrum eine Veranstaltung zum 125. Geburtstag des Schriftstellers und Soziologen René Fülöp Miller (geboren am 17. März 1891 in Karansebesch, gestorben am 7. Mai 1963 in Hannover, New Hampshire / USA), gehalten. Kurz darauf ist auch eine doppelte Buchpräsentation von Iosif Stănilă programmiert.

Eine weitere Buchvorstellung steht für den 18. März auf dem Veranstaltungskalender. Um 15 Uhr wird im „Frédéric Ozanam“-Sozialzentrum „Den Gekreuzigten liebend“ – eine ökumenische Vorbereitungsveranstaltung zum Osterfest - stattfinden. Am 29. März wird beim Forumssitz in der Reschitzaer Oituzstraße an Gusti Busch (Geigen-, Euphonium- und Posaunenspieler, Musiklehrer und  Kapellmeister) zum Anlass seines 110. Geburtstags gedacht. Der Monat geht mit der Osterbegegnung der Forumsmitglieder zu Ende. Für Musik und gute Unterhaltung sorgt der „Franz Stürmer“-Chor, die „Intermezzo“-Musikgruppe und das „Banater Bergland“-Musikensemble, alle aus Reschitza.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*