Malerei und Poesie

Ausstellung von Lucia Ghilea und Buchpräsentation von Ana Kremm

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Die Malereiausstellung von Lucia Ghilea wurde Ende Oktober in der Tietz-Bibliothek eröffnet.

Ana Kremms Gedichtband „Visul pietrei“ erschien in diesem Jahr im Cosmopolitan-Art-Verlag. Fotos: DFBB

Reschitza - Die vorletzte Oktoberwoche stand in der Deutschen „Alexander Tietz“-Bibliothek im Zeichen der Malerei und Poesie. Am 23. Oktober fand die Vernissage der Kunstausstellung von Lucia Ghilea (Lissy) aus Reschitza/Reşiţ statt.

Bekannt in Reschitza als Klavierlehrerin an der Kunst- und Handwerker- und Kunstvolksschule „Ion Românu“, wo sie Generationen von Schülern und Erwachsenen prägte, versucht sich Lucia Ghilea, seit Jahrzehnten eine Freundin der deutschen Minderheit in Reschitza, seit einigen Jahren in der Malerei. Die Vernissage als solche wurde zu einer Symbiose von Kunst, Musik und Literatur. Musikalisch umrahmt von den Musiklehrern Cristian Roşoagă und Eduard Gentile Ailenei und des Schülers Deian Oprea (dritter Jahrgang der Handwerker- und Kunstvolksschule), wurde sie literarisch durch die Lesungen von Dr. Dana Antoaneta Bălănescu vervollkommnet. Über die Arbeiten von Lucia Ghilea sprach ihre Kunstlehrerin Ecaterina Tudor.

Einen Tag später, am 24. Oktober, fand in derselben Deutschen „Alexander Tietz“-Bibliothek eine Buchpräsentation statt. Es ging um Ana Kremms „Visul pietrei (65 de poeme)“, erschienen 2018 im Temeswarer Cosmopolitan-Art-Verlag. Über den dritten Gedichtband der Reschitzaer Autorin sprachen die beiden anerkannten Reschitzaer Literaturkritiker Dr. Ada Cruceanu-Chisăliţă und Gheorghe Jurma sowie der Schriftsteller und Journalist Nicolae Sârbu. Dana Antoaneta Bălănescu trug einige Gedichte aus dem vorgestellten Band vor. Zum Schluss sprach die Autorin selbst und gab Autogramme.






Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*