Managementplan fürs Harbachtal

Das Schutzgebiet erstreckt sich auf 270.000 Hektar

Montag, 21. Dezember 2015

Kronstadt – WWF Rumänien gab auf einer Pressekonferenz in Kronstadt bekannt, dass der Managementplan für das Natura 2000 - Schutzgebiet Harbachtal abgeschlossen wurde. Das Schutzgebiet erstreckt sich auf einer Fläche von 270.000 Hektar in den Landeskreisen Hermannstadt, Kronstadt und Mureş. Das 2011 begonnene und aus EU-Mitteln geförderte Projekt liegt nun zwecks Bewilligung beim Umweltministerium vor, sagte Projektmanagerin Florentina Florescu.  Vorgenommen wurde eine genaue Bestandsaufnahme der Pflanzen- und Tierwelt, wobei auch Habitate von europäischem Interesse identifiziert wurden. Florescu erwähnte auch einige der Projekte, die die Gemeinschaften vor Ort unterstützen sollen. Dazu gehören: Förderung des Ökotourismus, Radfahren im Harbachtal, Unterstützung für traditionelles Handwerk, Wiederbelebung der Schmalspurbahn, Treffen zu Mahlzeiten („Brunch“) in den Dörfern u.a. Die Vorsitzende des „Mihai Eminescu Trusts“, Caroline Fernolend, erläuterte die Voraussetzungen, die bei amtlich bewilligter Unterbringung  von Touristen in Privathäusern erfüllt werden müssen, beklagte aber auch die damit verbundenen bürokratischen Hindernisse.  In Kleinschenk/Cincşor im Kreis Kronstadt soll in der Kirchenburg ein Infozentrum eingerichtet werden, das mit moderner Video- und Audioapparatur ausgestattet werden wird und das den Besuchern die Harbachtal-Region vorstellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*